Nachträgliche Änderungen an PowerPoint-Präsentationen bergen oftmals Risiken: Neue Bilder oder Texte zerschießen das Layout, neue Folien externer Quellen fallen optisch aus der Reihe. Gerade in der Farbgestaltung ist es meist schwierig, Vorgaben frei Hand genau zu rekonstruieren.

Um Ihre PowerPoint-Präsentation dynamisch zu gestalten, sollten Sie einen Folienmaster in Erwägung ziehen. Mit dessen Hilfe können Sie Präsentationen beliebig abändern oder erweitern, ohne den roten Faden zu verlieren. Hier zeigen wir Ihnen, wie Sie ihn richtig verwenden.


Der PowerPoint-Folienmaster – Was ist das?

Der Folien-Master (zu finden in PowerPoint unter > Ansicht > Folienmaster) ist das Grundgerüst und Zentrale einer jeden guten Präsentation. Sie können den PowerPoint-Folienmaster als eine Art Toolbox verstehen, die sich im Hintergrund Ihrer Präsentation befindet und alle Regeln des Layouts umfasst. Er hilft Ihnen, ein konstantes Erscheinungsbild zu wahren und jederzeit schnell neue Folien zu erstellen. Ihr Vorteil: Sie müssen sich keine Gedanken über lästige Formatierungen Gedanken machen.

Im Folien-Master sind Formatierung und Positionierung von allen wichtigen Elementen voreingestellt. Dazu zählen Titel, Untertitel, Text- und Bildplatzhaltern, Fußzeile und Logos auf den entsprechenden Folien-Layouts. Kurz: Der Folienmaster in PowerPoint ist nichts anderes als Ihre individuelle Design-Vorlage.

Elemente, die im Master festgelegt sind, können im normalen Bearbeitungsmodus nicht verschoben oder herausgelöscht werden. Diese Eigenschaft ist besonders hilfreich, wenn Sie im Team arbeiten. Mitarbeiter:innen können neue Einzelfolien oder gesamte Präsentationen im betriebseigenen Design erstellen, ohne dass Sie Gefahr laufen, wichtige Elemente zu verschieben oder zu entfernen. Sie können sicher sein, dass das voreingestellte und bevorzugte Layout mit den Einstellungen zu beispielsweise Schriftgrößen und -arten beibehalten wird. Wenn Sie sich nach dem Öffnen von Microsoft PowerPoint im Bearbeitungsmodus befinden und eine neue Folie erstellen, werden Sie oder Ihre Mitarbeiter:innen nicht länger blanke, weiße Oberflächen vorfinden, sondern können gleich das benötigte Layout-Design auswählen und mit der inhaltlichen Gestaltung loslegen.

Auf dem Folienmaster können Sie jederzeit Änderungen vornehmen, die anschließend auf allen Folien direkt übernommen werden. Somit wird Ihnen der mühsame Schritt erspart, alle Folien einzeln mit den gleichen Formatierungsänderungen zu bearbeiten. Es wird ebenso garantiert, dass alle Schriftarten und -größen, Farbgestaltungen und Platzierungen von Logos oder anderen Elementen auf jeder Folie identisch bleibt. Für weitere Details steht Ihnen unser Eintrag im Glossar zum Folienmaster zur Verfügung.


Ihre Vorteile bei der Nutzung eines PowerPoint-Folienmasters

Ein Master-Layout in PowerPoint ermöglicht es Ihnen und Ihren Mitarbeiter:innen sich bei der Präsentationsgestaltung mehr auf Inhalte zu konzentrieren und keine Zeit beim Formatieren oder Anpassen der Folien zu verschwenden. Für Sie alle bedeutet das als Team weniger Formfehler und einheitlichere Präsentationen im gesamten Unternehmen.

Ihr Kundschaft profitiert ebenfalls vom PowerPoint-Folienmaster! Es macht nicht nur mehr Spaß, einer optisch professionell gestalteten Präsentation zuzuschauen – sie wird dadurch zusätzlich überzeugender und kann auf seriöse Weise Vertrauen im Publikum wecken.


PowerPoint-Folienmaster Funktionen 2

 


Die Mutterfolie des PowerPoint-Folienmasters

Die erste Folie Ihres Folienmasters nennt sich „Mutter-Folie“ (oder Masterfolie) und beinhaltet alle fundamentalen Formatierungen. Die Anpassungen dieser Folie werden auf alle fortlaufenden Layout-Folien Ihres Masters, die „Kinder“, übertragen. Daher macht es am meisten Sinn, Schriftart und -größe Ihrer Titel und Untertitel sowie Fußzeilen und Logos auf der Mutter-Folie zu definieren. Diese Einstellungen werdem auf allen weiteren Layout-Folien (den Kindern) übernommen.

Die einzelnen Layout-Folien können dann individuell gestaltet werden. Zu den gängigen Layout-Folien gehören Titelfolien, Trennfolien, Vergleichsfolien, Folien mit unterschiedlichen Text-Bild-Kombinationen, reine Bild-Folien, Folien mit Auflistungs-Formatierung, Diagramm-Folien und viele mehr.


PowerPoint-Folienmaster 3


Natürlich gibt es unendlich viele Optionen für die Gestaltung von Layout-Folien – weitaus mehr als die, die Microsoft PowerPoint zur Auswahl vorgibt. Diese sind zwar hilfreich, allerdings ist es wahrscheinlich, dass die Vorlagen nicht den genauen Anforderungen Ihres Unternehmens entsprechen. Gerade wenn Sie bestimmte Designelemente, CI-Farben (Corporate Identity) oder ähnlich individuelle Feinheiten verwenden wollen.

Mit der Verwendung einer auf Ihre Firma individuell zugeschnittenen Master-Vorlage legen Sie bei neuen Präsentationen einen vordefinierten Standard fest. Dieser Standard bestimmt maßgeblich die Außenwirkung Ihres Unternehmens.


So nutzen Sie den PowerPoint-Folienmaster

Im Folienmaster können Sie eigens definierte Raster abbilden und Elemente in bestimmten Abständen zueinander ausrichten. Ein gut definierter Folienmaster mit untergeordneten Folienlayouts ist kein Set aus Folien mit wild zusammengewürfelten Platzhaltern. Es ist vielmehr ein durchdachtes Konstrukt aus relevanten Layouts und Regeln: Definierte Abstände am Rand bilden den Rahmen für Ihre Inhalte. Die Abstände zwischen den einzelnen Objekten auf der Folie (z.B. Bilder, Überschriften), sorgen für einen konsequent aufgeräumten und professionellen Look.

Wenn wir als Agentur für Auftraggeber:innen einen solchen PowerPoint-Folienmaster anlegen, wählen wir außerdem Farben bzw. übernehmen die Farben der jeweiligen CI (Corporate Identity). Das bedeutet, dass Sie als Kunde/Kundin, wenn Sie Farben von Schiften oder Objekten anpassen möchten, sofort auf die vordefinierte Farbpalette zurückgreifen können. Diese haben wir als Standard passend zu Ihren Unternehmensfarben angelegt. Im Folgenden erhalten Sie eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für den richtigen Einsatz des PowerPoint-Folienmasters.

Einen PowerPoint-Folienmaster erstellen und bearbeiten

  1. Öffnen Sie die gewünschte Präsentation in Microsoft PowerPoint.
  2. Klicken Sie oben in der Navigationszeile auf den Reiter „Ansicht“.

    PowerPoint-Folienmaster 4


  3. Klicken Sie dort auf Folienmaster. PowerPoint wechselt damit zur Folienmaster-Ansicht. In dieser Masteransicht sehen Sie alle dazugehörigen Folienlayouts in der Navigationsleiste auf der linken Seite.

  4. Unmittelbar über der Navigationsleiste, klicken Sie auf den Button Folienmaster einfügen“.

    PowerPoint-Folienmaster 5


  5. Der neue Folienmaster erscheint in der Navigationsleiste unterhalb des bestehenden Folienmasters und erhält eine Nummerierung. (2, wenn bereits ein Folienmaster vorhanden ist, 3 wenn es bereits zwei bestehende Folienmaster gibt usw.). Den neuen Folienmaster können Sie dann wie gewohnt in der Masteransicht bearbeiten.

Nehmen Sie Änderungen am PowerPoint-Folienmaster vor, übertragen sich diese automatisch auf alle anderen Folienlayouts. Nehmen Sie Änderungen an einem einzelnen Folienlayout vor (z.B. Titelfolien, Vergleichsfolien, reine Bilderfolien), ändern Sie nur dieses eine Folienlayout. Fortan werden alle neuen Folien des besagten Folienlayouts mit den soeben geschehenen Änderungen erstellt.

Folienlayouts: Der Layoutmaster

Den PowerPoint-Folienmaster sollte man in zwei Ebenen verstehen: Es gibt die Masterfolie und die untergeordneten (mehrere, verschiedene) Folienlayouts/Masterlayouts. Diese Layouts können untereinander stark variieren. Je nach inhaltlicher Intention, eignen sich bestimmte Folienlayouts besser als andere. Manche eignen sich besser, um Bilder oder Graphen zu präsentieren, andere Layouts eignen sich eher für textlastige Inhalte. Alle Layouts bestehen aus aufeinander abgestimmten Text- und/oder Objektplatzhaltern, die je nach Zweck der Folie stimmig skaliert und designt werden. Diese „Objekte“ sind beispielsweise Fotos, Statistiken oder Animationen. Sie können die Platzhalter mit Inhalten füllen, um eine eigene, professionell konzipierte PowerPoint-Präsentation schnell und einfach zu kreiren. Sie können die verschiedenen Layouts nach individuellem Belieben jederzeit neu anpassen.


PowerPoint-Folienmaster 6


Eine Änderung an der Masterfolie überträgt sich auf alle Folien Ihrer Präsentation. Eine Änderung an einem bestimmten Folienlayout überträgt sich auf alle Folien dieser einen Art. Sie wollen engere Abstände zwischen einzelnen Text- oder Bildboxen auf allen „Vergleichsfolien“? Dann muss man diese Änderung lediglich auf dem Folienlayout von „Vergleichsfolien“ in der Folienmaster-Ansicht vollziehen. Alle bereits in Ihrer Präsentation eingebundenen Vergleichsfolien werden anschließend automatisch an das neue Layout angepasst.

Tipp: Masteransicht vs. Normalansicht: Alle Änderungen an Layouts oder der Masterfolie, die in der Masteransicht vorgenommen werden, können von anderen Nutzer:innen beim Bearbeiten der Präsentation in der Normalansicht nicht verändert oder versehentlich gelöscht werden. Diese müssten dazu extra in die Masteransicht wechseln. Schwerwiegende Leichtsinnsfehler sind nahezu unmöglich.

Den PowerPoint-Folienmaster umbenennen

  1. Öffnen Sie die gewünschte Präsentation in Microsoft PowerPoint.
  2. Klicken Sie oben in der Navigationszeile auf den Reiter „Ansicht“.
  3. Klicken Sie dort auf Folienmaster. PowerPoint wechselt damit zur Masteransicht. In der Masteransicht sehen Sie ihn mit allen dazugehörigen Folienlayouts in der Navigationsleiste auf der linken Seite.
  4. In der Navigationsleiste klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Folienmaster, den Sie umbenennen möchten.
  5. Im Kontextmenü klicken Sie auf „Master umbenennen“. Im folgenden Fenster geben Sie den gewünschten Titel für den Folienmaster ein und klicken dann auf „Umbenennen“.
  6. Klicken Sie auf „Masteransicht schließen“ und wechseln Sie zum Reiter „Start“. Klicken Sie unter Folien“ auf „Layout“. Im ausgeklappten Menü sehen Sie den umbenannten Folienmaster in der Liste der Designs.

Unterschiedliche PowerPoint-Folienmaster verwenden

Nutzen Sie die Vorteile verschiedener Layouts innerhalb einer Präsentation: Sie können sich nicht entscheiden können, welche Design-Vorlage besser zu Ihren Inhalten oder persönlichen Präferenzen passt? Dann können Sie mehrere Designs einfügen und miteinander kombinieren. Allerdings benötigen Sie dementsprechend viele PowerPoint-Folienmaster. Jede Design-Vorlage besitzt einen eigenen Folienmaster inklusive der jeweiligen Folienlayouts.

Schritt für Schritt zu mehreren PowerPoint-Folienmastern:

  1. Unter dem Reiter „Ansicht“ klicken Sie auf den Folienmaster, um in den Modus der Masterfolienansicht zu wechseln.
  2. Oben erscheint unter anderem die Sektion „Master bearbeiten“, in der Sie auf Folienmaster einfügen“ klicken.
  3. Ein weiterer Folienmaster wird automatisch unterhalb des Vorigen generiert. Der neue Folienmaster kann frei bearbeitet werden oder mithilfe einer Design-Vorlage gestaltet werden.

Abkürzung: Klicken Sie innerhalb der Masteransicht in der Sektion „Design bearbeiten“ auf ein neues Design. Sie können dann direkt einen neuen Folienmaster im gewählten Design erstellen.

Kopf-&Fußzeilen im PowerPoint-Folienmaster bearbeiten

Um einen roten Faden in Ihrer Präsentation zu gewährleisten, hilft es, zumindest die Kopf- und Fußzeilen aller Folien gleich zu gestalten. Die entsprechende Layoutformatierung kann im Folienmaster zu Beginn Ihrer Präsentation direkt definiert werden. Selbstverständlich können Sie zu jedem späteren Zeitpunkt nachträgliche Änderungen vornehmen. Um eine einheitliche Kopf- und Fußzeile im Folienmaster zu definieren, befolgen Sie diese Schritte:

  1. Unter dem Reiter „Ansicht“ klicken Sie auf die „Masteransicht“.
  2. Wählen Sie die Masterfolie im linken Seitenmenü aus.
  3. Am unteren Bildrand sehen Sie Platzhalter-Kästchen für Fußzeilen-Inhalte. Diese können Sie frei füllen, gestalten und anordnen. Um eine Kopfzeile zu kreiren, packen Sie eines der Kästchen an den oberen Bildrand.

    PowerPoint-Folienmaster 7


  4. Unter dem Reiter „Start“ können Sie auch Komponenten wie die Schriftart, Schriftgröße oder die Farbgestaltung definieren.

  5. Kehren Sie zurück zur Normalansicht, indem Sie unter dem Reiter „Folienmaster“ die Masteransicht schließen. Alle Änderungen wurden gespeichert und automatisch übernommen.

Weitere PowerPoint-Master

Neben dem Folienmaster liefert PowerPoint zwei weitere hilfreiche Master: den PowerPoint-Handzettelmaster und den PowerPoint-Notizenmaster. Handzettel sind Ausdrucke Ihrer Präsentation, die Sie vor oder nach Ende des Vortrags im Publikum verteilen können. Bei der inhaltlichen und optischen Gestaltung dieser Handzettel hilft Ihnen der Handzettelmaster. Wie beim Folienmaster, übertragen sich auch die im Handzettelmaster vorgenommenen Änderungen auf alle Seiten des Handzettels. Unter der Registerkarte „Ansicht“ finden Sie die Auswahlmöglichkeit „Handzettelmaster“ bei den Masteransichten. Hier können Sie definieren, welche Formatierung, farbliche Gestaltung und wie viele Inhalte auf den einzelnen Seiten des Handzettels verwendet werden.


PowerPoint-Folienmaster8


Der Notizenmaster von PowerPoint hilft Ihnen, zusätzliche Informationen oder andere persönliche Notizen sinnvoll zu gestalten. Die Notizen zu den jeweiligen Präsentationsfolien werden Ihnen während des Vortrags parallel zur Präsentation auf Ihrem Bildschirm eingeblendet. Das Publikum bekommt davon selbstverständlich nichts mit. Auf diese Weise wirken Sie noch besser vorbereitet und fachspezifisch breiter aufgestellt. Im Notizenmaster von PowerPoint können Sie die Struktur Ihrer Notizenseiten folienübergreifend definieren. Auch hier werden alle Änderungen automatisch auf allen Notizseiten übernommen. Unter der Registerkarte „Ansicht“ finden Sie die Auswahlmöglichkeit „Notizenmaster“ ebenfalls bei den Masteransichten. Dort angekommen, können Sie persönliche Notizzettel frei nach Ihrem Belieben gestalten.


Fazit: Der PowerPoint-Folienmaster: Organisator, Zeitsparer, Designer für Ihre PowerPoint-Präsentation

Bei einer professionellen PowerPoint-Präsentation dient der PowerPoint-Folienmaster als eine Art Cockpit. In ihm können Sie Regeln definieren, die sich auf die gesamte Präsentation auswirken. Neben dem Folienmaster bietet PowerPoint außerdem noch den Handzettelmaster und den Notizenmaster. Alle drei Master besitzen untergeordnete Folien bzw. Seiten, die sie von dort zentral steuern können. Alle Änderungen eines Masters werden automatisch auf allen dazugehörigen Folien übernommen. Die verschiedenen PowerPoint-Master sind die perfekten Tools, um in kürzester Zeit Professionalität und Konstanz in die optische und strukturelle Gestaltung Ihrer Präsentation zu bringen.

Sie würden beim Erstellen Ihres eigenen Folienmasters gerne professionelle Hilfe erhalten? Dann zögern Sie nicht, uns unter der Mail becker@presentationload.de zu kontaktieren – wir freuen uns, ein Layout zu gestalten, das auf Ihre persönlichen Vorlieben abgestimmt ist.

Tipp: Hier finden Sie einen weiteren Artikel zum Thema des PowerPoint-Folienmasters. Wir erklären Ihnen dort, wie Sie mithilfe des Folienmasters Animationen in PowerPoint einbinden können.