Eine Fußzeile kommt in vielen unterschiedlichen Texttypen vor (also u. a. auch in Word-Dokumenten oder PowerPoint-Präsentationen) und steht losgelöst vom Haupttext am unteren Rand einer Seite. In einer Fußzeile kann z. B. die Seitennummerierung angeführt werden, oder auch Anmerkungen in sogenannten „Fußnoten“ verzeichnet werden. Generell gesprochen, wird die Fußzeile verwendet um eine Orientierung innerhalb des Gesamttextes zu bieten und um optionale, weiterführende Informationen zum Fließtext anzubieten, ohne dass diese dabei den Lesefluss des Haupttextes stören.

Bei PowerPoint-Präsentationen können Fußzeilen z. B. dazu eingesetzt werden, um das Datum, die Foliennummer innerhalb der chronologischen Reihenfolge innerhalb der Präsentation oder einen Text, z. B. den Titel und Untertitel der Präsentation anzugeben. Der Text in einer Fußzeile kann entweder für jede Folie individuell festgelegt werden oder für alle Folien innerhalb einer Präsentation definiert werden.

So konfigurieren Sie die Fußzeile in PowerPoint:

Wechseln Sie innerhalb der Menüleiste zum Reiter „Einfügen“ und klicken Sie auf die Schaltfläche „Kopf- und Fußzeile“. Im nun geöffneten Dialogfenster können Sie festlegen, was in der Fußzeile angezeigt werden soll. So können Sie etwa Datum und Uhrzeit anzeigen lassen, die Foliennummer der aktuellen Folie angeben oder auch eine frei definierte, fixe Textzeile einfügen. Letzteres können z. B. der Titel der Präsentation bzw. des Vortrags sein oder auch Kontaktdaten. Mit der Option „Auf Titelfolie nicht anzeigen“ können Sie festlegen, dass die erste Folie in der Präsentation ohne Fußzeile dargestellt werden soll. Sie können die Einstellungen dann für alle Folien der Präsentation oder nur für die aktuelle Folie übernehmen.