Sie suchen nach einer Möglichkeit die Inhalte Ihrer PowerPoint-Präsentation ein wenig aufzulockern? Wie wäre es mit der Nutzung eines GIFs? In Social Media sind die animierten Bilder heutzutage kaum noch wegzudenken. Nutzen Sie die Kraft eines GIFs auch für Ihre Inhalte!

Die animierten Bilder sichern Ihnen die Aufmerksamkeit Ihres Publikums. Als spaßig verpackter Blickfang gelingt es Ihnen in lockerer Form Ihre Kernaussagen zu vermitteln. Zudem haben GIFs geringere Dateigrößen als Videos, was Ihnen Ladezeiten erspart. Lernen Sie, wie Sie GIFs erstellen und passend in Ihre Präsentation einfügen!


Was ist ein animiertes GIF?

Die Abkürzung GIF steht für „Graphics Interchange Format“. Die Dateien sind ein spezielles Grafikformat mit der Dateiendung .gif. GIF-Dateien können nur 256 Farben darstellen. Sie bieten sich deshalb für Bilder mit geringer Farbtiefe und Animationen an. Zudem fällt die Dateigröße meist kleiner aus als bei JPEG-Dateien.

Eine GIF-Datei ist im Großteil der Fälle animiert. Das heißt, sie stellen keine starren Bilder da, wie JPEG-Dateien, sondern wiederholen sich automatisch nach wenigen Sekunden. Es gibt jedoch auch nur einmalig ablaufende GIFs, die beim letzten Bild stehen bleiben.

Wofür eignen sich GIFs?

Wenn Sie Ihre Präsentation auflockern möchten und durch Bewegung die Aufmerksamkeit Ihres Publikums erhalten möchten, sollten Sie auf GIFs setzen. Die Möglichkeiten für den Einsatz von GIFs sind breit gefächert:

  • GIF statt Video → geringere Dateigröße und geringerer Aufwand
  • Animierte Logos
  • Animierte Piktogramme
  • Diashows
  • Veranschaulichung von Trends, Daten, Abläufen
  • Etc. GIF in Powerpoint einfügen GIFs nutzen

Achten Sie stets darauf GIFs passend einzusetzen. Da GIFs immer einen Blickfang darstellen, sollten sie mit Bedacht ausgewählt werden, um nicht vom Inhalt Ihrer Präsentation abzulenken. Wie Sie ein GIF erstellen und es passend einsetzen, erfahren Sie jetzt.


So erstellen Sie ein GIF

Sie haben sich entschieden, ein GIF in Ihre PowerPoint einzufügen? Dann sind Sie hier genau richtig. Für die Erstellung eines GIFS haben Sie verschiedene Möglichkeiten, die wir im Folgenden darstellen werden.

a. GIFs in PowerPoint direkt erstellen

GIFs bestehen aus einer Reihenfolge von Bildern, die so schnell hintereinander abgespielt werden, dass eine Animation entsteht. Um diese in PowerPoint selbst zu erstellen, können Sie einen Übergang verwenden oder, wie hier folgend erläutert wird, den Folienübergang Morphen.

  1. Bestimmen Sie die Form und Größe Ihres GIFs, bevor Sie mit der Erstellung beginnen. Wenn Sie eine Standard-Breitbild-Folie verwenden, wird auch das GIF später das Seitenverhältnis 16:9 haben.
  2. Öffnen Sie die PowerPoint-Folie, auf welcher das GIF eingefügt werden soll.
  3. Unter dem Reiter „Entwurf“, in der Schaltfläche „Anpassen“ können sie die gewünschte Größe einstellen. Klicken Sie hierzu in der „Anpassen“-Schaltfläche auf „Foliengröße“ und „Benutzerdefinierte Foliengröße“.
  4. Fügen Sie nun Ihr gewünschtes Objekt, in unserem Fall ein Piktogramm, über den Reiter „Einfügen“ und der Schaltfläche „Illustrationen“ mit einem Klick auf „Piktogramme“ ein. (Tipp: Weitere professionelle Piktogramme von PresentationLoad für Ihr Business finden Sie hier.)

    GIF in PowerPoint einfügen Piktogramm

  5. Wählen Sie ein Piktogramm aus und erstellen Sie in der Miniaturansicht mit Strg + Umschalt + D ein Duplikat der Folie (für einen Morphen-Übergang benötigen Sie zwei Folien, die ein identisches Objekt aufweisen).

    GIf in PowerPoint einfügen Bsp Piktogramm

  6. Ändern Sie nun auf der Folie mit dem Duplikat das Piktogramm nach Ihren Vorstellungen ab. Möglich ist hier beispielsweise die Änderung der Position, der Farbe oder des Textes.
  7. Klicken Sie nun auf das Duplikat und wählen Sie über den Reiter „Übergang“ und der Schaltfläche „Übergange“/“Übergang zu dieser Folie“ die Option „Morphen“ aus.

    GIF in PowerPoint einfügen Morphen

  8. Wählen Sie in der „Übergang“-Schaltfläche Effektoptionen aus. Hier können sie angeben, wie der Übergang funktionieren soll.
  9. Selektieren Sie, wie im hiesigen Beispiel, die Option „Objekte“.
  10. Klicken Sie im Reiter „Übergänge“ auf die Schaltfläche „Vorschau“, um den Übergang Morphen als Vorschau zu sehen.
  11. Wählen Sie nun im Reiter „Datei“ und der Option „Exportieren“ die Auswahl „Animiertes GIF erstellen“.

    GIF in PowerPoin teinfügen GIF erstellen

  12. Wählen Sie im sich öffnenden Fenster die Größe aus und klicken Sie auf „GIF erstellen“.

    GIF in PPT einfügen

  13. Wenn noch keine Anzeigedauer der Folien eingestellt ist, können sie diese unter „Anzeigedauer“ und der Option „Dauer“ einstellen.
  14. In der unteren Statusleiste sehen Sie einen Fortschrittsbalken für die Erstellung Ihrer GIF-Datei. Im Normalfall dauert die Erstellung nur wenige Sekunden.

Unser fertiges GIF sieht so aus:

GIF in PowerPoint einfügen GIf Bsp

b. GIFs über Photoshop erstellen

Sie möchten Ihre Inhalte komplett selbst gestalten und eigens auf Sie zugeschnittene Bilder für ein GIF zu Ihren Kernaussagen verwenden? Kein Problem, mit der Hilfe von Photoshop können Sie selbst aufgenommene Bilder zum GIF erstellen. Wie das geht, erfahren Sie jetzt:

Bitte beachten Sie, dass Sie für dieses Tutorial das Bildbearbeitungsprogramm Photoshop besitzen müssen und bestenfalls damit erfahren sein sollten. Wir arbeiten mit der englischen Version, dementsprechend finden Sie gleich die englischen Bezeichnungen der Auswahloptionen vor.

  1. Denken Sie daran beim Fotografieren ein Stativ zu nutzen, sodass die Bilder aus der gleichen Perspektive aufgenommen werden und später hintereinander abgespielt werden können.
  2. Ändern Sie jedes aufgenommene Bild so ab, wie Sie es später im GIF hintereinander abgespielt sehen möchten.
  3. Alle Bilder müssen die gleiche Pixelanzahl haben.
  4. Laden Sie die Bilder in eine Photoshop Datei hoch unter File > Scripts > Load Files Into Stack. Es öffnet sich ein Fenster. Klicken Sie auf „Browse“, um Ihre Bilder zu importieren und anschließend „OK. Ihre Fotos sind jetzt in verschiedenen Ebenen hochgeladen.
  5. Jetzt entwerfen Sie eine Rahmen-Animation. Klicken Sie hierzu auf Window > Timeline unten in Ihrem Arbeitsbereich.
  6. Hier wählen Sie in der mittleren Schaltfläche „Create Frame Animation. Ihr erstes Foto wird nun für Sie in die Zeitleiste eingefügt.
  7. Um alle Ebenen in die Zeitleiste einzufügen, wählen Sie das Menü-Symbol auf der rechten Seite. Wählen Sie hier die Option „Make Frames From Layers“.
  8. Falls Ihre Bilder spiegelverkehrt angezeigt werden, können Sie diese im Menü auf der rechten Seite mit einem Klick auf „Reverse Frames“ umkehren.
  9. Im nächsten Schritt passen Sie die Zeit an, in welcher die Bilder abgespielt werden. Klicken Sie hierfür unter jedes Bild und ändern Sie die Sekundenzahl passend ab. Ein Übergang von einer bis fünf Sekunden sind optimal.
  10. Wenn Sie für Ihr GIF eine Endlosschleife einstellen möchten, kopieren Sie die Bilder, fügen Sie diese ein und drehen sie um. Legen Sie hierbei vor dem Kopieren und Einfügen die Abspielzeit fest, sodass Sie diese nicht erneut bei jeder Kopie einstellen müssen. Zum Kopieren der Bilder klicken Sie das erste Bild an, halten die Umschalttaste gedrückt und klicken auf das letzte Bild. Gehen Sie dann ins rechte Menü und klicken Sie auf „Frames kopieren“. Wechseln Sie im gleichen Menü dann auf „Paste Frames“.
  11. Wenn sich das Fenster „Paste Frames“ öffnet, achten Sie darauf „Paste After Selection“ auszuwählen. Hier können Sie nun die Bilder umkehren.
  12. Gehen Sie zurück in das Menü und klicken Sie auf „Reverse Frames“ (wie in Punkt 8). Nun sollten zwei identische Rahmen in der Mitte erscheinen. Löschen Sie einen davon, damit Ihr GIF keine Zeitverzögerung aufweist.
  13. Sie können Ihr GIF in der Vorschau ansehen, indem sie auf den Play-Button am unteren Rand des Zeitleistenfensters klicken.
  14. Speichern Sie Ihre Datei nun als GIF. Stellen Sie hierzu sicher, dass die Endlosschleife auf „Forever“ steht (in der Ecke unten links). Wählen Sie zum Speichern nun File> Export > Save für Web (Legacy).

Diese Kurzanleitung können Sie auch hier als Video finden.

c. Animierte GIFs im Web finden 


GIf in Powerpoin einfügen, Suche im Web


Sie wollen ein GIF in PowerPoint einfügen, aber keine selbst erstellten Dateien nutzen? Dann können Sie auf GIFs aus dem Web zurückgreifen oder über die Onlinebildersuche bei PowerPoint nach passenden GIFs Ausschau halten.

Wählen Sie hier die Registerkarte „Einfügen“ und die Option „Onlinebilder“ oder ClipArt einfügen“. Im Suchfeld geben Sie dann „animiertes GIF“ ein und in der gewünschten Kategorie können Sie ein passendes GIF aussuchen.


So fügen Sie ein GIF in PowerPoint ein

Da Sie nun wissen, wie man GIFs erstellt, zeigen wir Ihnen jetzt, wie Sie diese bei Microsoft PowerPoint einfügen:

Für Windows:

  1. Wählen Sie die Folie aus, auf der Sie das GIF in PowerPoint einfügen möchten.
  2. Klicken sie nun auf den Reiter „Einfügen“ auf die Option „Bilder“.
  3. Im sich öffnenden Fenster können Sie nach der gewünschten Datei suchen und Sie mit einem Klick auf „Einfügen“ (manchmal auch „Öffnen) in Ihre Folie einbinden.

Für Mac:

  1. Wählen Sie die Folie aus, auf der Sie das GIF in PowerPoint einfügen möchten.
  2. Klicken Sie auf den Reiter „Start“ und unter „Einfügen“ wählen Sie „Bilder“ und „Bilder aus Datei“.
  3. Im sich öffnenden Fenster können Sie nach der gewünschten Datei suchen und Sie mit einem Klick auf „Einfügen“ in Ihre Folie einbinden.

GIFs wiedergeben

Sie haben nun das GIF in Ihre Folie eingebunden. Es erscheint jedoch vorerst als unbewegliches Bild. Um die Animation wiederzugeben, sind nur wenige Klicks nötig:

Für Windows:

  1. Wählen Sie in der Registerkarte „Bildschirmpräsentation“ aus.
  2. Unter „Bildschirmpräsentation starten“ klicken Sie auf die Option „Ab aktueller Folie“.
  3. Die GIF-Datei wird nun in einer Endlosschleife wiedergegeben.

Für Mac:

  1. Wählen Sie in der Registerkarte „Bildschirmpräsentation“ aus.
  2. Klicken Sie hier auf „ab aktueller Folie wiedergeben“.
  3. Die GIF-Datei wird nun in einer Endlosschleife wiedergegeben.

Wie Sie die Häufigkeit der Animationswiedergabe einstellen

Ihr GIF ist nun in PowerPoint eingefügt und spielt in einer Endlosschleife ab. Sie möchten einstellen, wie oft dies abgespielt wird? Dann können Sie den Online Editor „ezgif.com“ nutzen.


GIF in PowerPoint einfügen, Ezgif


Laden Sie Ihre GIF-Datei im Editor hoch. Dann können Sie die Wiederholung einstellen mit den Befehlen Split to frames > Edit animation > Loop count > Make a GIF! Speichern Sie die neue Datei ab und fügen Sie sie erneut in die Präsentation ein.


GIF in PowerPoint einfügen Ezgif Editor


Einschränkungen bei der Nutzung von GIFs

Folgende Punkte sollten Sie bei der Nutzung eines GIFs in PowerPoint beachten:

  • Die Wiedergabe des GIFs startet automatisch, sobald Sie auf eine Folie wechseln. Ein Mausklick ist somit nicht möglich, beachten Sie dies im Zuge Ihres Vortrages.
  • Da die GIFs nur 256 Farben haben, kann die Bildqualität bei Fotos etwas schlechter ausfallen.
  • Sie können keine transparenten Flächen bei einem GIF erzeugen.
  • Sie können ein GIF nicht zuschneiden.

Fazit: GIFs lockern Ihre Präsentation auf

Wenn Sie in Ihrer Präsentation auf einen Blickfang setzen möchten, wählen Sie ein GIF! Hier ist Ihnen die Aufmerksamkeit Ihres Publikums garantiert.

Es müssen nicht immer aufwendige Videos sein. Auch mit einem GIF, das Sie in einfachen Schritten erstellen können, ist die Illustration eines Vorgangs oder eines Diagramms für Ihre Kernaussagen möglich.

Weiterhin spricht die Dateigröße eines GIFs für sich, lange Ladezeiten sind hier ausgeschlossen. Mit der Möglichkeit die Wiederholungen einzustellen, können Sie zudem das GIF individuell an Ihre Wünsche anpassen.

Verwenden Sie ein GIF, Sie werden es nicht bereuen!