Als Bildschirmpräsentation wird ganz allgemein eine Präsentation bezeichnet, die auf den Einsatz auf einem Bildschirm oder einer anderen Projektionsfläche ausgelegt ist, also auf visuelle Stilmittel zur Begleitung des Vortrags setzt. Im Kontext von PowerPoint sind unter dem Punkt „Bildschirmpräsentation“ eine Reihe an Optionen gruppiert, die die tatsächliche Abbildung der Präsentation betreffen, und steht damit im Kontrast zum Bearbeitungsmodus. Die Features erlauben es beispielsweise die Bildschirmpräsentation von der aktuellen Folie aus zu starten, die Präsentation von Beginn an abzuspielen oder die Präsentation über einen Übertragungsdienst im Internet zu übertragen. Außerdem kann die Präsentation in unterschiedlichen Auflösungen gestartet werden, was vor allem beim Einsatz eines Projektors mit abweichender Auflösung sehr nützlich sein kann, oder im Modus „Neue Anzeigedauern testen“ mit einer anderen Anzeigedauer ausprobiert werden.

An diesem Punkt kann die Bildschirmpräsentation auch aufgezeichnet werden, wodurch sich bspw. Ein Vortragsvideo erstellen lässt. Mit der Option „Referentenansicht“ können Sie außerdem im Vorfeld testen, wie die Präsentation auf einem anderen Bildschirm – also aus der Position des Referenten oder des Publikums – aussieht.