Venn-Diagramme sind Mengendiagramme und werden immer häufiger in Präsentationen eingesetzt. Bilder werden besser und schneller vom Publikum aufgenommen als Text. Das macht Diagramme im Allgemeinen und Venn-Diagramme im Speziellen für Vortragende attraktiv.

Das breit gefächerte Angebot an Mengendiagrammen in PowerPoint lässt sich vielfältig verwenden, vor allem, weil sich Venn-Diagramme auch zur Darstellung von nicht auf Zahlen basierenden Inhalten eignen. So können allerlei Verhältnisse und Überschneidungen in mehreren Bereichen mithilfe von Venn-Diagrammen grafisch präsentiert werden.

In diesem Beitrag möchten wir Ihnen zeigen, wie Sie Venn-Diagramme erstellen und in Ihrer Präsentation richtig in Szene setzen können.


Die Geschichte des Venn-Diagramms

Venn-Diagramme sind nach dem britischen Logiker John Venn benannt. Er erwähnte diese Diagrammform das erste Mal in seinem im Jahr 1880 im Philosopical Magazine and Journal of Science erschienenen Artikel „On the Diagrammatic and Mechanical Representation of Propositions and Reasonings“ (Über die schematische und mechanische Darstellung von Behauptungen und Schlussfolgerungen).

Die Ursprünge dieser Art von Diagramm reicht jedoch noch viel weiter zurück, vermutlicherweise bis in das 13. Jahrhundert. Hier verwendete der Philosoph und Logiker Ramon Llull eine ähnliche Art Diagramm. Auch der Mathematiker und Philosoph Gottfried Wilhelm von Leibnitz zeichnete im späten 17. Jahrhundert eine ähnliche Form von Diagrammen.

Als Vorläufer des Venn-Diagramms gilt das Euler-Diagramm, erfunden vom Schweizer Mathematiker Leonard Euler. Ursprünglich bezeichnete John Venn sein Diagramm als Eulersche Kreise, nicht als Venn-Diagramm. Zu seinem Namen kam das Diagramm durch den amerikanischen Philosophen Clarence Irving Lewis. Er benannte so diese Diagrammart in seinem 1918 veröffentlichten Buch „A Survey of Symbolic Logic“ (Ein Überblick über die symbolische Logik).

Im Lauf der letzten 60 Jahre hat sich das Venn-Diagramm kontinuierlich weiterentwickelt. Unter Anderem wurden die Formen des Diagramms vereinfacht, um eine einfachere Darstellung zu erreichen.


Was ist ein Venn-Diagramm und welche Vorteile liefert es für Ihre Präsentation?

Ein Venn-Diagramm ist ein Mengendiagramm, welches überlappende Kreise oder andere Formen verwendet, um logische Beziehungen zwischen zwei oder mehr Mengen darzustellen. Häufig dienen sie dazu, Dinge grafisch zu organisieren, indem durch die Grafik des Venn-Diagrammes hervorgehoben wird, worin sich die Mengen unterscheiden und wo sie Gemeinsamkeiten besitzen.

Venn-Diagramme werden auch als logische Diagramme bezeichnet und kommen vor Allem in der Mathematik, Logik, Statistik, Informatik, Linguistik oder dem Geschäftswesen zum Einsatz. Möglicherweise ist Ihnen das Diagramm optisch nicht fremd, bereits in der Schule werden vor Allem in der mathematischen Mengenlehre Venn-Diagramme eingesetzt.

Mithilfe dieser Diagramme soll illustriert werden, wie Elemente in einem bestimmten Feld zueinander in Beziehung stehen. Für Nutzer:innen sind Venn-Diagramme eine hervorragende Möglichkeit, Daten und Fakten klar und effektiv zu visualisieren. Aus diesem Grund sind Venn-Diagramme gerade für PowerPoint-Präsentationen interessant.

Welche Vorteile liefert Ihnen die Nutzung eines Venn-Diagramms?

  • Klare visuelle Organisation von Informationen
  • Bessere Sichtbarkeit von Beziehungen und Zusammenhängen zwischen zwei oder mehr Gruppen
  • Unkompliziert und schnell erstellbar
  • Visuell ansprechend innerhalb Ihrer Präsentation

Wie ein Venn-Diagramm zu verstehen ist

Venn-Diagramme bestehen aus zwei oder mehr Kreisen, die Überschneidungen anzeigen können. Die Abbildungen sind wie folgt zu verstehen:

  • Menge: Eine zusammenhängende Gruppe hinsichtlich eines Themas (Set):

  • Schnittpunkt: Auch als Teilmenge bezeichnet, stellt die Überschneidungen zwischen zwei Themen (Sets) dar. Hier dunkelblaue Fläche= Schnittpunkt:

  • Reuleaux-Dreieck: Form, die aus der Schnittmenge dreier Kreise entsteht (hier dunkelblau):


So erstellen Sie ein Venn-Diagramm in PowerPoint  

PowerPoint bietet Ihnen verschiedene Varianten an Venn-Diagrammen an. Sie können sich entsprechend für das Diagramm entscheiden, welches am ehesten auf Ihr Business und Ihr Vorhaben zugeschnitten ist. Wir stellen Ihnen hier mit Beispiel-Bild alle Möglichkeiten vor.

Für alle Varianten wird die SmartArt-Option von Microsoft PowerPoint wie folgt genutzt:

  1. Rufen Sie in der Registerkarte „Einfügen“ die Option „SmartArt“ auf.

    Venn-Diagramm SmartArta


  2. Es öffnet sich ein Fenster. Hier wählen Sie auf der linken Seite „Beziehung“ aus.

    Venn-Diagramm-Beziehung


  3. Mittig im Fenster sehen Sie alle Optionen. Wählen Sie hier das passende Diagrammlayout mit einem Klick aus und es erscheint auf Ihrer Folie.


    Venn-Diagramm Optionen


  4. Das Diagramm bearbeiten:

    a. Löschen einer Form: Mit rechtsklick auf die jeweilige Form öffnet sich ein Kontextmenüfenster. Selektieren Sie hier „Ausschneiden“ und der Kreis wird gelöscht.

    b. Form hinzufügen: Klicken Sie auf das Diagramm. Es erscheint in der Registerkarte die Option „SmartArt-Design“. Hier wählen Sie „Form hinzufügen“. Mit der Auswahl „Form danach einfügen“, wird der neue Kreis hinter dem zuvor ausgewählten Kreis eingefügt, der den ausgewählten Kreis überlappt. Mit der Auswahl „Form davor einfügen“, wir der neue Kreis vor den zuvor ausgewählten Kreis eingefügt und überlappt diesen.


    Venn-Diagramm bearbeiten


    c. Text hinzufügen: Klicken Sie auf die voreingestellte Option „Text“ innerhalb des Kreises und Sie können mit dem Schreiben beginnen.

    d. Hinzufügen von Text bei den überlappenden Teilen eines Kreises: Hierfür fügen Sie über die Registerkarte „Einfügen“ und „Textfeld“ ein neues Textfeld hinzu. Ziehen Sie dieses auf einen beliebigen Platz innerhalb des Venn-Diagrammes und Sie können Ihren Text einfügen.


Venn-Diagramm Textbox


Standard Venn-Diagramm

  • Venn-Diagramm, welches flexibel einsetzbar ist und daher oft verwendet wird
  • Eignet sich, um Überschneidungen und Beziehungen von Zuständigkeiten, Abteilungen und Ähnlichem übersichtlich darzustellen

Lineares Venn-Diagramm

  • Venn-Diagramm, das sich besonders für Überlappungen und Abfolgen gut nutzen lässt
  • Eignet sich zur Darstellung von Komponenten, die nicht alle direkt zusammenhängen oder für Prozessabschnitte

Gestapeltes Venn-Diagramm

  • Venn-Diagramm, das sich gut geeignet, um Überscheidungen und Wachstum grafisch darzustellen
  • Praktisch, um Größen miteinander zu vergleichen

Radiales Venn-Diagramm

  • Radiale Venn-Diagramme haben vielfältige Einsatzmöglichkeiten. Zum Beispiel lassen sich damit Mindmaps erstellen, also Mengendiagramme, die sich um einen Kerngedanken drehen
  • Wird für Ideensammlungen oder Bereichsüberschneidungen eingesetzt
  • Kann zur Visualisierung von Komponenten eines Unternehmens oder Projekts eingesetzt werden

Fazit: Mit Venn-Diagrammen Zusammenhänge besser darstellen

Venn-Diagramme werten Präsentationen nicht nur optisch auf, sondern helfen Ihnen dabei, Daten und Beziehungen übersichtlich darzustellen. Sie sind vor allem wegen ihrer vielseitigen Einsatzmöglichkeiten und ihrer klaren Struktur beliebt. Ein weiterer Vorteil ist, dass sie zudem unkompliziert und schnell zu erstellen sind. Folgen Sie unserer Anleitung und nutzen auch Sie die vielen Vorteile von Venn-Diagrammen!

Sie möchten kein eigenes Venn-Diagramm erstellen und lieber professionell vorgefertigte Vorlagen nutzen? Kein Problem, dann schauen Sie sich gerne hier um. Unsere Venn-Diagramm-Vorlagen sind stets aktuell und von unseren Designer:innen für Sie modern vorbereitet.

Gerne beraten wir Sie auch zu individuellen Wünschen oder bei Problemen mit der Erstellung jeglicher PowerPoint-Optionen. Melden Sie sich für jegliche Hilfe unter becker@presentationload.de. Wir freuen uns auf Sie!