Pfeile sind in Präsentationen überaus hilfreich, um schnell und einfach Verknüpfungen, Verläufe oder etwa Richtungen zu verdeutlichen. Sie bringen Schwung in die optische Gestaltung Ihrer PowerPoint und sparen durch ihre symbolische Natur unnötigen Text auf den Folien ein.

PowerPoint-Pfeile sind universell einsetzbar: Visualisieren Sie Kreisläufe mit gebogenen Pfeilen, erklären Sie Prozesse mit Verlaufspfeilen oder erhöhen Sie die Aufmerksamkeit Ihres Publikums durch den gezielten Einsatz von animierten Pfeilen. Wir zeigen Ihnen hier im Blog wie es geht!


PowerPoint-Pfeile einfügen: So geht’s

Das klassische Pfeil-Symbol in PowerPoint teilt sich auf in zwei Gruppen: Block– und Linien-Pfeile. Die beiden Klassiker decken ein breites Spektrum an Anwendungsmöglichkeiten ab. So fügen Sie Pfeile in PowerPoint Schritt für Schritt ein:

  1. Im Reiter „Einfügen“ klicken Sie auf „Formen„.

    PowerPoint-Pfeile 2


  2. In den beiden Unterkategorien „Linien“ und „Blockpfeile“ sehen Sie eine große Auswahl an PowerPoint-Pfeilen. Hier können Sie das gewünschte Pfeil-Symbol per Mausklick auswählen.

  3. Anschließend fügen Sie den PowerPoint-Pfeil per Klick an gewünschte Stelle auf der Zeichenfläche ein. Ziehen Sie den Pfeil an den Ecken in die passende Form und rücken Sie ihn manuell an die richtige Stelle. PowerPoint-Pfeile 3
  4. Wenn Sie den Pfeil drehen möchte, wählen Sie ihn aus und packen das kleine Kreislauf Symbol in der Mitte oberhalb des Pfeiles. Nun können Sie das Pfeil-Symbol in beide Richtungen frei drehen.

Ihre PowerPoint-Pfeile bearbeiten und individuell gestalten

PowerPoint bietet viele Möglichkeiten Pfeil-Symbole nach Ihren Wünschen nachzubearbeiten. Mit einem Rechtsklick auf den Pfeil öffnet sich ein Untermenü, in dem Sie auf „Form formatieren…“ klicken müssen.

An der Bildkante öffnet sich das Bearbeitungsmenü für Ihre Form. Hier können Sie Feinheiten in den Kategorien „Füllung und Linie“, „Effekte“, und „Größe und Eigenschaften“ einstellen.


PowerPoint-Pfeile 4


Sie können alle Pfeil-Symbole auch schnell und einfach per Copy + Paste an beliebiger Stelle in Ihrer Präsentation wiederverwenden. Alternativ öffnen Sie hierzu mit einem Rechtsklick das Untermenü und wählen „Kopieren“ aus. Nun können Sie das Pfeil-Symbol an einer beliebigen Stelle in Ihrer Präsentation, auch auf anderen Folien, per Rechtsklick mit „Einfügen“ einfügen.


Tipp: Gebogene Pfeile in PowerPoint erstellen

Gebogene Pfeile sind dynamische Alternativen zu klassischen Pfeilen. Um sie zu verwenden, öffnen Sie im Reiter „Einfügen“ die „Formen“ und wählen Sie den „Bogen“ unter der Kategorie „Standardformen“ aus.


PowerPoint-Pfeile5


Wenn Sie den Bogen mit gedrückter Umschalt-Taste einfügen, können Sie ihn anschließend proportional vergrößern oder verkleinern. An den gelben Punkten können Sie die Länge des jeweiligen Bogens manuell einstellen bis hin zu einem vollständigen Kreis.

PowerPoint-Pfeile 6

Gebogene PowerPoint-Pfeile: Bogenlinie und Pfeilspitze anpassen

Standardmäßig ist die Linienstärke des Bogens eher fein und unauffällig. Daher bietet PowerPoint die Möglichkeit, sowohl die farbliche Gestaltung als auch die jeweilige Strichstärke frei anzupassen:

  1. Wählen Sie den Pfeil-Bogen an.
  2. Öffnen Sie die Registerkarte „Formformat“ und anschließend in der Kategorie „Formenarten“ die Option „Formkontur“.

    PowerPoint-Pfeile 7


  3. Hier finden Sie eine Reihe von gestalterischen Auswahlmöglichkeiten: Sie können sowohl die Farbe, die Strichstärke als auch die Strichform frei verändern.

  4. Ganz unten im geöffneten Drop-Down-Katalog sehen Sie die Option „Pfeile“.

    PowerPoint-Pfeile 8

  5. Hier lassen sich verschiedene Pfeilspitzen und Linienenden auswählen. Unter „Weitere Pfeile“ finden Sie weitere, detailliertere Möglichkeiten, das Design Ihrer Pfeile festzulegen. Die Länge des PowerPoint-Pfeils können Sie dabei wie gewohnt über die kleinen gelben Punkte im Bogensymbol zu jedem Zeitpunkt selbst bestimmen.

Mit PowerPoint-Pfeilen einen Kreislauf erstellen

Kreisläufe sind anschauliche Hilfsmittel, um zusammenhängende Inhalte verständlicher zu vermitteln. Mithilfe von Microsoft PowerPoint und dem Gebrauch der gebogenen Pfeile können Sie einen solchen Kreislauf mit nur wenigen Klicks selbst erstellen und an Ihre Datengrundlage anpassen. Eine nützliche Tastenkombination in diesem Kontext ist das Duplizieren mit Strg + D (alternativ auch Copy-Paste mit Strg + C und Strg + V).

PowerPoint-Pfeile 9

  1. Im ersten Schritt duplizieren Sie Ihren bereits vorhandenen Bogen. Das Duplikat setzen Sie dann deckungsgleich auf das Original.
  2. Nun können Sie den Pfeil drehen oder mithilfe der gelben Punkte wie gewohnt manuell verlängern oder verkürzen. Auf diese Weise konstruieren Sie das zweite Kreislauf-Segment.
  3. Je nachdem wie viele Segmente Ihr Kreislauf am Ende haben soll, wiederholen Sie diesen Vorgang mehrmals, bis Sie einen vollständigen Kreislauf geschaffen haben.

So beschriften Sie Kreislauf-Diagramme in PowerPoint

Den Kreisbogen Ihres Kreislauf-Diagramms haben Sie im vorherigen Prozess bereits selbst zusammengebaut. Nun geht es darum, die einzelnen Abschnitte Ihres Kreislaufes mit Informationen zu füllen. Optisch funktioniert das am besten mit der Verwendung von kleinen „Schildern“ oder Textblöcken innerhalb des Kreislaufes.

PowerPoint-Pfeile 10 Im ersten Schritt sollten Sie für genügend Zwischenraum sorgen, in dem die Informationskästchen zwischen zwei Pfeilenden platziert werden können. Verkürzen Sie hierzu die Pfeile wieder manuell mithilfe der kleinen gelben Punkte an den Pfeilspitzen. Nun können Sie sich Gedanken um die Beschriftungen der einzelnen Segmente machen:

  1. Öffnen Sie im Register „Einfügen“ erneut die „Formen“.
  2. Hier haben Sie die freie Wahl. In unserem Beispiel haben wir ganz klassisch rechteckige Felder genutzt, um die einzelnen Abschnitte zu visualisieren. PowerPoint-Pfeile11

  3. Mit einem Doppelklick auf die Rechteck-Form öffnet sich das Textfeld zum Beschriften automatisch.

Formatieren Sie Ihren Kreislauf in PowerPoint nach Ihren Vorstellungen!

PowerPoint bietet Ihnen viele Möglichkeiten, Kreisläufe aus gebogenen Pfeilen kreativ zu gestalten und zweckgebunden anzupassen. Gerade in der Kombination mit Informationskästchen oder sinnhaft gleich verwendeten anderen Formen, kreieren Kreisläufe schnell Überblicke von Zusammenhängen. Arbeitsprozesse, kausale Zusammenhänge oder andere aufeinander aufbauenden Abläufe können auf diese Weise überzeugend visualisiert werden.

PowerPoint-Pfeile12

In unserem Beispiel haben wir mit verschiedenen Gestaltungs-Elementen gespielt:

a) Farbgebung: Die orangenen Pfeile wurden durch hellblaue Kästchen ergänzt. Wir empfehlen dabei die Verwendung von Komplementärfarben oder von Abstufungen eines bestimmten Farbtons – etwa ein helles Pastellgrün kombiniert mit kräftig-dunklem Waldgrün.

b) Randeffekte: Unter die Pfeile haben wir leichte Schattierungen gelegt, um so einen „schwebenden“ Effekt zu erzeugen. Die blauen Kästchen blieben im Beispiel weitestgehend unverändert. So können Sie Ihren Kreislauf – und alle anderen gebogenen Pfeile in PowerPoint – auf dezente Weise dynamischer gestalten.

Klicken Sie dazu mit einem Rechtsklick auf den Pfeil oder das Objekt, das Sie formatieren möchten und wählen anschließend „Form formatieren…“ aus. Im nun ausgeklappten Bearbeitungsmenü an der rechten Bildkannte gehen Sie in die mittlere Kategorie „Effekte“. Die Unterkategorie „Schatten“ bietet einige selbsterklärende Optionen, mit denen Sie experimentieren können.

c) Innenbereich: Für die Gestaltung des Inneren der gebogenen PowerPoint-Pfeile gibt es verschiedene Ideen: Ein zusätzliches Kuchendiagramm in der Mitte könnte etwa den Raum flächendeckend ausfüllen, um so die exakte Länge bzw. den exakten Umfang einzelner Abschnitte deutlicher erkennbar zu machen. Weitere, rein gestalterische Varianten bieten etwa Icons, Fotos oder Firmen-Logos im Zentrum der gebogenen Pfeile. Auf diese Weise integrieren Sie Ihr Corporate Design dezent in Ihre Präsentation. 

Kreislauf: Gebogene Pfeile mit PowerPoint animieren

Gebogene Pfeile werden in PowerPoint hauptsächlich dazu genutzt, um Abläufe, Zusammenhänge oder Kausalitätsketten in Form von Kreispfeilen bzw. Kreisläufen vereinfacht darzustellen. Um die Aufmerksamkeit zusätzlich auf Ihre Grafik zu lenken, können kleinere Animationseffekte nützlich sein. So können Sie Ihren Kreislauf etwa gezielt an passender Stelle erscheinen oder ihn vor den Augen Ihres Publikum schrittweise aufbauen lassen. Gerade Letzteres ist eine beliebte Methode, um den Aspekt einer festen Reihenfolge bzw. eines kausalen Aufbaus optisch zu verdeutlichen (Bsp.: Mitte).


PowerPoint-Pfeile13


Alle Animationen können Sie mit wenigen Klicks nachbauen – hier zeigen wir Ihnen wie:

a) Kreislauf erscheint als Ganzes:

  1. Markieren Sie alle Bestandteile des Kreislaufs auf Ihrer Folie
  2. Rechtsklick auf die Auswahl à „Gruppieren“ (die einzelnen Bestandteile werden als ein Ganzes behandelt)
  3. Wählen Sie die Gruppe aus und gehen auf die Registerkarte „Animationen
  4. Wählen Sie eine passende Animation (im Bsp.: „Zoom“)

b) Nacheinander auftauchen:

  1. Markieren Sie den Baustein/das Textfeld/den Pfeil, der als erstes auf Ihrer Folie erscheinen soll.
  2. Wechseln Sie in die Registerkarte „Animationen“ und wählen Sie eine passende Animation.
  3. Klicken Sie per Maustaste das zweite zu erscheinende Objekt an, dem Sie dann ebenfalls eine Animation zuordnen. So machen Sie nun weiter, bis Sie alle nacheinander aufzutauchende Objekte animiert haben.
  4. Wenn Sie nun die Folie öffnen, baut sich der Kreislauf automatisch selbst auf. Im „Animationsbereich“ (Registerkarte „Animationen“ à Kategorie „Erweiterte Animation“) können Sie zudem die Schnelligkeit und Reihenfolge der verschiedenen Animationen einstellen.

Tipp: Sie wollen während Ihres Vortrags selbst bestimmen, wann die nächsten Bausteine des PowerPoint-Kreislaufs erscheinen? 

Wenn Sie den Kreisbogen über mehrere Folien hinweg aufbauen, ist das kein Problem:


PowerPoint-Pfeile14


Vorerst bauen Sie dazu den ersten „Baustein“ Ihres Kreislaufs und gestalten ihn fertig. Anschließend duplizieren Sie die gesamte Folie (markieren Sie die Folie in der Folienübersicht und klicken Strg + D). Fügen Sie dann den nächsten Teil des Kreislaufs auf der neuen Folie hinzu. Wiederholen Sie diesen Vorgang bis der Kreisbogen geschlossen ist. Während der Präsentation bestimmten Sie, wann Sie auf die nächste Folie wechseln und somit den Kreislauf weiterwachsen lassen. So können Sie zunächst alle relevanten Informationen zu den einzelnen Abschnitten liefern, bevor Sie den nächsten überhaupt erscheinen lassen.

Kreispfeile farblich betonen:

  1. Markieren Sie den Pfeil, den Sie farblich betonen möchten.
  2. Im Reiter „Animationen“ suchen Sie nun in der Kategorie „Hervorheben“ nach der AnimationLinienfarbe“. (Alternativ auch „Füllfarbe“)
  3. Nachdem Sie den Animationseffekt ausgewählt haben, können Sie in den nebenstehenden „Effektoptionen“ eine Farbe wählen, in welche sich der Pfeil verfärben soll.
  4. Im „Animationsbereich“ können Sie nun Länge und Reihenfolge der Animation bestimmen.
  5. Diesen Vorgang können Sie mit allen Objekten wiederholen, die Sie farblich betonen möchten.

Extra Tipp: Einen ausführlichen Artikel rund um das Thema Animationen in PowerPoint finden Sie hier.

Weitere Diagramme mit PowerPoint-Pfeilen erstellen: Flussdiagramm

Gerade wenn es darum geht, komplexere Abläufe oder Arbeitsprozesse optisch aufzubereiten, bieten Flussdiagramme schnell den nötigen Überblick. Bei der Erstellung von Flussdiagrammen kommen in PowerPoint erneut Pfeile ins Spiel.

PowerPoint-Pfeile15


Die Verbindungspfeile bleiben an den einzelnen Kästchen haften. Bewegt man die Textfelder auf der Folie an eine andere Stelle, ziehen sich die Pfeile automatisch mit. So fügen Sie Verbindungspfeile in PowerPoint ein:

  1. Wählen Sie in der Registerkarte „Einfügen“ das Feld „Formen“ aus.
  2. Hier können Sie vorerst nach passenden Formen für Ihre Textfelder suchen. Im Beispiel verwenden wir blaue Rechtecke.
  3. Anschließend gehen Sie erneut zu den „Formen“ und suchen in der Unterkategorie „Linien“ nach dem passenden Linienpfeil bzw. anderer Linienform.

    PowerPoint-Pfeile17


    An den Linienenden erscheinen kleine Kreise, die als eine Art Anker zu verstehen sind. Ziehen Sie die Linienpfeile mit gedrückter Maus über die Folie und verbinden Sie die soeben von Ihnen eingefügten Kästchen bzw. Textfelder miteinander. Mögliche Ankerpunkte werden auch hier in Kreisform automatisch grau eingeblendet.


PowerPoint-Pfeile16


Die Linienpfeile sind nun fest verankert. Gleichzeitig bleiben sie dynamisch und zerren sich überall auf der Folie mit hin. In einem früheren Blog-Beitrag haben wir uns bereits ausführlicher mit dem Thema der Flussdiagramme in PowerPoint auseinandergesetzt. Schauen Sie gerne vorbei und entdecken Sie die vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten, die Microsoft Office PowerPoint von Haus aus bietet.

Tipp: Ausführliche Informationen zu Flussdiagrammen in PowerPoint finden Sie hier. 


PowerPoint-Pfeile animieren

Die Verwendung von Animationen in Ihrer Präsentation kann die Aufmerksamkeit des Publikums erhöhen und Inhalte deutlich verstärken. Gerade beim Thema PowerPoint-Pfeile ist es oft sinnvoll, etwa die Richtung oder die Länge der einzelnen Zeiger inhaltlich abzustimmen. PowerPoint bietet verschiedene Möglichkeiten, Pfeile zu animieren. Eine davon zeigen wir Ihnen hier:

PowerPoint-Pfeile18

Um die obige Pfeil-Animation nachzubauen, müssen Sie den folgenden Schritten folgen.

  1. PowerPoint-Pfeil bauen: Unser Pfeil besteht aus einem Rechteck und einem gleichschenkligen Dreieck. In der Registerkarte „Einfügen“ finden Sie in der Kategorie „Formen“ die passende Auswahl.
  2. Fügen Sie zunächst ein Rechteck auf Ihrer Folie ein und setzen Sie anschließend ein gleichschenkliges Dreieck davor.
    PowerPoint-Pfeile19
  3. Markieren Sie beide Formen und öffnen Sie per Rechtsklick das Kontextmenü, in dem Sie die Formen miteinander „Gruppieren“.
  4. Anschließend klicken Sie erneut mit Rechtsklick auf den Pfeil und wählen „Objekt formatieren“ an. Im aufgeklappten Bearbeitungsmenü können Sie im Reiter „Füllung und Linie“ die Linien des Rechtecks und Dreiecks entfernen. So kommt der Pfeil zur Geltung.
  5. PowerPoint-Pfeil animieren: Selektieren Sie den zusammengebauten Pfeil und gehen anschließend in die Registerkarte „Animationen“. Im Bereich Animation finden Sie viele verschiedene Animationseffekte im Dropdownmenü. In unserem Beispiel wählten wir den Animationspfad „Linien“ aus und haben anschließend die Richtung manuell angepasst.

    PowerPoint-Pfeile20

  6. Im nächsten Schritt fügen Sie ein weiteres Rechteck in derselben Stärke wie die erste Pfeillinie ein. Dieses Rechteck wird in der fertigen Animation zur wachsenden Pfeillinie werden. Ziehen Sie das neue Rechteck dementsprechend in die Länge.

    PowerPoint-Pfeile21

  7. Das neue Rechteck soll nun ebenfalls animiert werden. Um die Illusion eines wachsenden Pfeiles zu kreieren, haben wir im Beispiel den Animationseffekt „Wischen“ verwendet. Sie finden den Effekt in der Registerkarte „Animationen“ in der Kategorie „Eingang“.
  8. Nachdem Sie den Effekt angewandt haben, können Sie die Richtung, in die der Pfeil wachsen soll, in den „Effektoptionen“ anpassen.

    PowerPoint-Pfeile22


  9. In der Kategorie „Anzeigedauer“ oder im „Animationsbereich“ können Sie festlegen, dass die beiden Animationen („Animationspfad Linien“ und „Wischen“) gleichzeitig beginnen und enden. So wird die finale Pfeilanimation schon deutlich erkennbar. PowerPoint-Pfeile23

  10. Nun können Sie die beiden Objekte ganz einfach übereinanderlegen, über einen Rechtsklick miteinander „Gruppieren“, und so die fertige Pfeilanimation überall in Ihrer Präsentation einbauen. Sollten Sie mit dem Timing der Wischanimation noch nicht zufrieden sein, können Sie dies erneut im „Animationsbereich“ manuell anpassen. PowerPoint-Pfeile24

Fazit: Mit PowerPoint-Pfeilen visuelle Anreize schaffen oder Diagramme erstellen

PowerPoint bietet viele Möglichkeiten Pfeile sinnvoll einzusetzen, um komplexe Inhalte spannender und verständlicher zu gestalten. Gebogene Pfeile werden schnell zu individuell abgestimmten Kreisdiagrammen oder etwa zu demonstrativen Kreisläufen. Animierte Pfeile sind moderne und auffällige Werkzeuge, um Arbeitsprozesse, Zusammenhänge oder Richtungen vorzugeben. In unserem Blog erhalten Sie viele Artikel  mit hilfreichen Tipps und Tricks zum Thema in Form von anschaulichen Beispielen und Schritt-für-Schritt Tutorials.

Als marktorientierte PowerPoint-Agentur bieten wir fertig formatierte und professionell designte Präsentations-Vorlagen an, die Sie allesamt an Ihren individuellen Geschmack oder an besondere Vorgaben anpassen können. Zum Thema PowerPoint-Pfeile finden Sie in unserem Shop eine breite Auswahl an Vorlagen. Hier eine Übersicht:

Gerne stehe ich Ihnen bei allen Problemen und Fragen zu PowerPoint oder Ihrer individuellen Präsentation zur Verfügung! Zögern Sie nicht und suchen Sie meinen Kontakt unter becker@presentationload.de .