Spätestens seit der Einführung von Office 365 hat Microsoft die Weichen dafür gestellt, sein Office-Paket für Remote-Arbeit im Internet zu optimieren. Dabei spielt das Erstellen von Präsentationen online, also in einer rein browserbasierten Anwendung, eine zentrale Rolle. Außerdem Ermöglichen entsprechende Features und Tools eine effiziente Kollaboration und Zusammenarbeit an Dateien im Team.
Aber was spricht überhaupt dafür, eine Präsentation online zu erstellen? Welche Möglichkeiten dafür gibt es und welche Tools können genutzt werden, wenn keine Lizenz für die Microsoft-Produkte zur Verfügung steht? In dieser ultimativen Anleitung für Online-Präsentationen möchten wir Ihnen Antworten auf diese Fragen geben und Ihnen zeigen, in welchen Situationen sich der Einsatz von Präsentationen im Web für Sie lohnen kann.

Die Vorteile von Online-PowerPoint-Präsentationen


Kostenlose Online-Version von PowerPoint

Das Wichtigste zuerst: Im Gegensatz zur Desktop-Version von PowerPoint können Sie die Online-Version des Programmes kostenlos nutzen. Die kostenlose Online-Version bietet allerdings nicht alle Features der Offline- und 365-Version. Die größten Nachteile für die meisten Nutzer sind, dass man den Folienmaster nicht bearbeiten kann und es nicht möglich ist, Diagramme einzufügen. Speziell bei der Erstellung von Geschäftspräsentationen ist man dadurch deutlich eingeschränkt.


Geräteübergreifende Nutzung

„PowerPoint for the Web“ lässt sich nicht nur auf dem PC nutzen, sondern auch auf Macs, Tablets und Smartphones. Dadurch ist es möglich, von verschiedenen Endgeräten aus mobil und ortsungebunden an Ihrer Präsentation zu arbeiten. Es ist auch deutlich unkomplizierter, kurzfristige Änderungen vorzunehmen, da hierfür Ihr Smartphone ausreicht.
Die geräteübergreifende Nutzung bedeutet zudem auch, dass keine physische Kopie Ihrer Folien (zum Beispiel auf einem USB-Stick) mehr notwendig ist, um Ihre Präsentation zu halten. Eine Internetverbindung reicht aus, um auf Ihren Foliensatz zuzugreifen und den Vortrag zu beginnen! Wir empfehlen allerdings trotzdem, eine Kopie mitzubringen damit Sie für den Fall der Fälle gerüstet sind.


Automatisches Speichern

Im Gegensatz zur Offline-Version von PowerPoint speichert das Programm online automatisch alle Änderungen sofort ab. So wird das Risiko eines Datenverlustes minimiert, wenn der Browser unabsichtlich geschlossen wird. Ein positiver Nebeneffekt ist, dass auch wenn das Endgerät plötzlich abstürzt oder gar kaputtgeht, alle Ihre Präsentationen sicher auf dem Clouddienst OneDrive von Microsoft gespeichert sind.


Verbesserte Möglichkeiten für Kollaboration / Teamarbeit

Online erstellte PowerPoint-Präsentationen lassen sich einfach und schnell teilen. Wenn Sie Ihre Folien entsprechend freigeben, können Sie gemeinsam mit Ihrem Team auch zeitgleich an ein und derselben Präsentation arbeiten. Es ist also nicht mehr notwendig, Präsentationen zuerst aufzuteilen und dann wieder zusammenzuführen und sich mit den dabei entstehenden Layout-Problemen herumzuschlagen. Auch die Gefahr, dass Teammitglieder an unterschiedlichen Versionen der Präsentation arbeiten und am Ende nichts mehr zusammenpasst, ist damit Geschichte.
 

So erstellen Sie eine Online PowerPoint-Präsentation

PowerPoint Online erstellen


In PowerPoint Online

Um eine Präsentation in PowerPoint im Web zu erstellen, müssen Sie sich zuerst auf der Office-Seite https://office.live.com/  anmelden. Sollten Sie noch kein Microsoft Konto besitzen, können Sie auf dieser Seite kostenlos einen Account erstellen.


In PowerPoint 365

Wenn Sie Office 365 besitzen, können Sie sich alternativ auch auf https://office.de/signin anmelden und dann über den Office 365 App Launcher direkt PowerPoint starten.
Sobald Sie entweder über PowerPoint Online oder Office 365 eingeloggt sind, können Sie neue, leere Präsentationen erstellen, aus verschiedenen Vorlagen auswählen oder bereits von Ihnen erstellte Projekte bearbeiten. Sie müssen dafür nur auf die entsprechenden Schaltflächen klicken. Es besteht auch die Möglichkeit, Präsentationen von Ihrem Endgerät hochzuladen und dann online zu bearbeiten. Klicken Sie hierfür rechts oben auf den Link Präsentation hochladen.
Ab hier lässt sich die Online-Version von PowerPoint beinahe genauso bedienen wie die Offline-Version. Sie können Folien erstellen, bearbeiten oder verschieben sowie Effekte und Bilder einfügen. Abgesehen von den Features, die wie vorher angesprochen online nicht zur Verfügung stehen, sind beide Anwendungen praktisch identisch.
Abschließend können Sie unter dem Menüpunkt Datei Ihre Präsentationen drucken, mit anderen teilen oder herunterladen, um sie lokal zu speichern.


Alternativen zu PowerPoint Online

Neben Microsoft bieten auch zahlreiche andere Unternehmen Online-Lösungen für Präsentationen an. Im Anschluss haben wir die wichtigsten Anwendungen und ihre Vor- und Nachteile für Sie zusammengefasst.
 


google slides online präsentation erstellen

Online Präsentationen mit Google Slides

Neben Google Docs und Google Sheets bietet Google auch für Präsentationen eine kostenlose Alternative zu PowerPoint: Google Slides. Wie bei Microsoft brauchen Sie nur einen Google Account, um das Programm in Ihrem Browser starten und nutzen zu können. Google Slides bietet nicht so viele Möglichkeiten wie die Desktop-Version von PowerPoint, wenn es um Effekte und optische Spielereien geht. Man kann aber im Gegensatz zur Gratis-Variante von PowerPoint Online Diagramme erstellen und den Folienmaster bearbeiten. Das heißt, dass Sie auch geschäftliche Präsentationen ohne Probleme erstellen können.
Auch gemeinsames Arbeiten ist mit Google Slides kein Problem: Mit einem Klick lassen sich Präsentationen per E-Mail oder Link mit anderen teilen. Sie können wählen, ob andere Ihre Präsentation sehen, kommentieren oder bearbeiten können. Es ist ebenso wie in PowerPoint 365 möglich, zeitgleich an derselben Präsentation zu arbeiten. Gleich, wo Sie gerade sind, Sie können Ihre Online-Präsentationen erstellen, mit anderen Nutzern teilen und überall für Ihren Vortrag nutzen, und das komplett kostenlos.
Wie PowerPoint Online erlaubt Google Slides es Ihnen, PowerPoint-Präsentationen zu öffnen und zu bearbeiten, was ausgesprochen praktisch ist. Sie können auch Google-Slides-Add-ons hinzufügen, die zusätzliche Features enthalten, wie spezielle Diagramme, Vorlagen und vieles mehr. Aber Achtung: Diese Add-ons wurden von Dritten erstellt und sind teilweise kostenpflichtig.
Wenn Sie Google Slides professionell in größeren Teams nutzen möchten, bietet Google eine Business-Option und die G Suite Essentials an. Diese ändern aber nichts am Programm an sich und schaltet auch keine zusätzlichen Features frei, sondern erhöhen ausschließlich die Sicherheitsfunktionen und Optionen für die Zusammenarbeit von Teams. Google Business-Kunden werden weitreichende Freigabe-Features geboten. So können Sie entscheiden, wer Präsentationen herunterladen, drucken und Kommentare sehen darf. Aktuell bietet Google den geschäftlichen Service „G Suite“ sogar zum Test kostenlos an.
https://www.google.com/slides/about/


online präsentation mit prezi

Online präsentieren mit Prezi

Prezi ist ein weiterer Anbieter von Online-Präsentationssoftware. Was Prezi einmalig macht, ist der Verzicht auf Foliensätze. Stattdessen sind alle Folien Teil einer einzigen, großen Folie, auf der man sich während des Vortrags bewegt.
Wie Google Slides positioniert sich Prezi primär als Onlinedienst, es gibt nur in der Abonnement-Variante eine Offlineversion der Präsentationen. Sie können über Prezi Präsentationen online erstellen und diese auch mit anderen per Link teilen. Bis zu zehn Personen können gleichzeitig an einer Folie arbeiten, in einem Übersichtsfenster kann man sehen, wer sich gerade wo befindet.
Prezi ermöglicht es Ihnen, Präsentationen aus der Ferne zu steuern, das heißt, wenn jemand eine Präsentation vor Ort startet, können Sie, egal von welchem Ort aus, durch den Vortrag führen. Das ist vor allem dann hilfreich, wenn internationale Teams gemeinsam ein Thema präsentieren, aber nicht alle vor Ort sind. Es bedeutet aber auch, dass jedes Mobiltelefon als Fernsteuerung genutzt werden kann und Sie somit unabhängig von den technischen Möglichkeiten vor Ort sind.
https://prezi.com/product/


adobe spark online präsentation PowerPoint Alternative

Adobe Spark

Mit Adobe Spark können Sie kostenlos Präsentationen erstellen und das ganz ohne Design-Kenntnisse. Denn Adobe nutze einen sogenannten Präsentationsgenerator mit visuellen Design-Werkzeugen, um professionelle Charts und Präsentationen zu erstellen. Neben vorgefertigten Layouts können Sie hier auch Videos und Medien zu Ihren Folien hinzufügen und aus Vorlagen mit kostenlosen Bildern, Videoclips und Symbolen auswählen, um Ihre Botschaft zu illustrieren.
https://spark.adobe.com/
 

Weitere Alternativen für Online-Präsentationen

Inzwischen gibt es zahlreiche Optionen, wenn man im Internet Präsentationen erstellen möchte. Seiten wie Zoho https://www.zoho.com/, Pitch https://pitch.com/ und Slides https://slides.com/ und Visme https://www.visme.co/ bieten im Großen und Ganzen ähnliche Feature-Sets wie PowerPoint Online, Google Slides und Prezi. Die Unterschiede sind überschaubar und selten wirklich der Rede wert. Letztlich hängt alles davon ab, dass die verwendete Software in Ihrem Team weitreichende Akzeptanz erfährt.
PowerPoint hebt sich von den anderen als diejenige Software ab, die sich auch vollumfänglich und solide offline verwenden lässt. Hat man einmal keine Internetverbindung, kann man trotzdem an seinen Präsentationen arbeiten oder sie vortragen. Das ist zwar heutzutage selten, aber doch manchmal relevant.


Kollaboration online

Abschließend möchten wir noch einige Anwendungen anführen, die die Zusammenarbeit im Netz erleichtern sollen. Heutzutage gewinnt Mobilität immer mehr an Bedeutung und Teams sind immer öfter international, was die Nachfrage nach solchen Lösungen stetig steigen lässt. Der positive Effekt dieser Programme sollte aber auch in kleinen und mittleren Betrieben, die nur national tätig sind, nicht unterschätzt werden. Teamarbeit und effektive Wissensvermittlung sind für jeden Betrieb von Bedeutung!


Microsoft Teams

Microsoft Teams

Microsoft Teams ist eine sogenannte “Chatumgebung in Office 365”, die die Zusammenarbeit und Kommunikation in Teams erleichtern und verbessern soll. Nachrichten können an einzelne Nutzer, ausgewählte Gruppen und an alle Mitglieder verschickt werden. Durch den Austausch in Echtzeit soll effizienter kommuniziert und die E-Mail-Flut eingedämmt werden. Zusätzlich zum Chat bietet Microsoft-Teams auch vielfältige Video- und Audiokommunikationsoptionen. Termine mit Externen und sogar ganze Webinare lassen sich mit Microsoft Teams realisieren. Das Programm eignet sich also hervorragend, um kleine und mittlere Teams besser zu vernetzen und die Effizienz von Gruppenarbeiten zu steigern. Bei großen Unternehmen mag die logistische Herausforderung der Zusammenarbeit noch einmal schwerer wiegen, aber auch hier hat sich Teams sukzessive zu einer potenten Lösung entwickelt.
https://www.microsoft.com/en-us/microsoft-365/microsoft-teams/group-chat-software
 
Die App ist für Office 365 Anwender kostenlos und erlaubt es auch, PowerPoint-Präsentationen gemeinsam zu bearbeiten. Alternativen zu Microsoft Teams sind die Programme Slack https://slack.com/intl/en-at/?eu_nc=1 und Workplace https://www.facebook.com/workplace von Facebook. Jede der verschiedenen Optionen hat geringfügige Vor- und Nachteile. Da Microsoft aber sowohl hinter Microsoft Teams als auch hinter PowerPoint steht, funktioniert die Integration hier wirklich nahtlos. So ist es beispielsweise möglich, PPTX-Dateien in einen Teams-Chat hochzuladen und danach gemeinsam daran zu arbeiten.


Microsoft Sharepoint

Microsoft SharePoint

SharePoint ist eine weitere von Microsoft entwickelte, webbasierte Plattform für Dokumentenmanagement und Zusammenarbeit. Das Programm richtet sich eher an große Gruppen oder Unternehmen, die eine solide Struktur zum Datenaustausch benötigen. SharePoint eignet sich ausgezeichnet, um Daten und Dokumente langfristig zu speichern und auch um sie in Echtzeit gemeinsam zu bearbeiten. Mit der Einführung von Office 365 wurde mit SharePoint 365 auch eine Cloud-fähige Version von SharePoint eingeführt, die die Anwendungen von Office 365 perfekt ergänzt und den Datenaustausch in der abteilungsübergreifenden Zusammenarbeit vereinfacht.
Je nach Bedarf finden Sie in Microsoft Teams und SharePoint sehr gut geeignete Tools, um vernetzt in Ihrem Team zu arbeiten. Gut möglich ist auch der Einsatz beider Tools, um den individuellen Anforderungen Ihres Unternehmens gerecht zu werden und sowohl kurz- als auch langfristige Kollaborationen so einfach wie möglich zu gestalten.
https://www.microsoft.com/en-us/microsoft-365/sharepoint/collaboration
 


Fazit: Testen Sie die Möglichkeiten zum Erstellen von Online-Präsentationen!

Wie Sie gesehen haben, gibt es inzwischen eine große Auswahl an Anwendungen, mit deren Hilfe man online Präsentationen erstellen kann. Da die verschiedenen Anbieter sich aneinander orientieren und neue Features schnell von der Konkurrenz übernommen werden, sind die Unterschiede letztlich sehr überschaubar.
Im Endeffekt entscheidet die persönliche Präferenz, wenn es darum geht, einen Favoriten zu wählen. Ein wesentlicher Faktor ist die Akzeptanz innerhalb Ihres Teams. Wählen Sie die Lösung, mit der Ihr Team gesamtheitlich am besten zurechtkommt.
PowerPoint 365 Anwender werden wahrscheinlich auf PowerPoint for the Web vertrauen, während Google Power User auf Google Slides zurückgreifen werden. Das bedeutet aber auch, dass alle Anwendungen auf dem gleichen hohen Niveau sind und es daher immer leichter wird, hochwertige Präsentationen kostenlos und ohne die Notwendigkeit der Installation von Software zu erstellen.
Wir empfehlen Ihnen, die verschiedenen Optionen einfach auszuprobieren und herauszufinden, welche Ihnen am meisten zusagt. Die Bedienung der verschiedenen Anwendungen ist beinahe gleich, wodurch das Wechseln zwischen ihnen kaum ein Problem darstellt. Machen Sie sich auf die Suche und finden Sie Ihren persönlichen Favoriten zur Erstellung von Präsentationen!