Bei der Vorbereitung der Präsentation müssen Sie immer daran denken, was Ihr Publikum braucht und wissen will über Ihr Thema. Beachten Sie weniger, was Sie ihnen sagen können. Ihr Geschäftspublikum ist geschäftig und entschlossen. Es will kurze, prägnante Informationen. Präsentationen führen oft zu Entscheidungen. Daher sollte Ihr erstes Ziel darin bestehen, der Zuhörerschaft zu vermitteln, warum Ihre Botschaft für Sie wichtig ist.

Erstellen Sie Ihre Folien immer mit Blick auf Ihr Publikum. Ihre Präsentation muss darauf ausgerichtet sein, was Ihr Publikum von der Präsentation haben soll. Wenn Sie mehr über Ihr Publikum und dessen Erwartungen wissen, können Sie Ihren Vortrag so gestalten, dass er interessanter und noch ansprechender für das Auditorium wird.

Um eine effektive, zielführende Präsentation zu halten, sollten Sie sich in der Vorbereitung Ihrer Präsentation folgende Fragen stellen:

Informationsüberschuss Fragezeichen Ausrufezeichen Bedürfnisse

#1 WISSEN.

Nehmen Sie sich Zeit darüber nachzudenken, wer Ihr Auditorium sein wird. Warum hört Ihr Publikum sich Ihre Präsentation an? Was verspricht es sich davon? Was weiß Ihre Zuhörerschaft bereits über Ihr Thema? Wie können Sie Ihre Botschaft möglichst interessant und relevant für Ihr Auditorium gestalten?

#2 ERWARTEN.

Was sind die Erwartungen Ihres Publikums? Wie können Sie deren Probleme lösen? Was können Sie sagen und vermitteln, um diese Erwartungen zu erfüllen oder sogar zu übertreffen?

#3 FÜHLEN.

Werden Ihre Zuhörer:innen positive, negative oder neutrale Gefühle in Bezug auf Ihre Botschaft haben? Wie sollten Sie diese Gefühle ansprechen? Welche Zweifel, Ängste und Fehleinschätzungen hat Ihr Publikum?

#4 ERINNERN.

Überlegen Sie, woran sich die Zuhörer:innen 24 Stunden nach Ihrem Vortrag erinnern werden. Ganz gleich, wie gut Ihr Vortrag war, die Teilnehmer:innen werden sich einen Tag später nicht mehr an viel erinnern. Mit viel Glück erinnern sie sich noch an Ihre Kernaussagen und einige Ihrer überzeugendsten Folien. Was ist die Kernbotschaft (oder die drei wichtigsten Punkte), die Ihr Publikum mitnehmen soll? Vermitteln Sie diese so, dass Sie nicht in Vergessenheit geraten.

#5 TUN.

Welche Maßnahmen sollte Ihr Publikum auf der Grundlage Ihrer Botschaft ergreifen? Bieten Sie eine klare Handlungsaufforderung (Call to Action – Infos hier)? Wie motivieren Sie Ihr Auditorium zu dieser Handlung (Tipps hier)? Beseitigen Sie möglichst alle Hindernisse, die Ihre Zuhörerschaft davon abhalten könnten, Ihre Botschaft anzunehmen und Ihrer Aufforderung zum Handeln nachzukommen. Überlegen Sie, wann Sie Ihrem Publikum zusätzliche Informationen bereitstellen (vorher oder nachher?) Was könnte Ihr Publikum bevorzugen? Tipps zur Erstellung eines guten Handouts können Sie hier nachlesen.

Achten Sie auf die Bedürfnisse des Publikums und erreichen Sie Ihre Ziele!

Ziele definieren Fazit


Um Ihre Präsentationsziele zu erreichen und Ihre Botschaft(en) zu vermitteln benötigt es nicht viel. Beherzigen Sie unsere fünf Tipps und setzen Sie sich mit den Fragen in Ihrer Vorbereitungszeit auseinander. Beantworten Sie diese so genau wie möglich und erstellen Sie daran Ihre perfekte Präsentation, um Ihre Ziele zu erreichen!

Sie haben Fragen zum Beitrag oder zu PowerPoint generell? Wenden Sie sich per Mail gerne an becker@presentationload.de. Wir helfen Ihnen weiter!

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren: