Das Schlimmste, was Sie am Ende Ihrer Präsentation tun können ist, diese mit einem Dankeschön bzw. mit einer Folie zu beenden, auf der „Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit“ steht. Sie vertun damit die Chance, am Ende Ihrer Präsentation konkrete Handlungsaufforderungen (Call-to-Action) oder auch eine Zusammenfassung (Summary) zu platzieren.
Denn jede Präsentation sollte ein bestimmtes Ziel fokussieren, sei es lediglich zu informieren, oder zur Ausführung einer bestimmten Handlung zu motivieren (wie z.B. der Kauf eines Produktes, das Anfordern weiterer Informationen, der Besuch einer Webseite, usw.). Die letzte Folie spielt dabei eine entscheidende Rolle für den Erfolg Ihrer Präsentation und in Ihrer Gesamtargumentation. Auf Ihrer Abschlussfolie sollte daher konkret stehen, was Sie von Ihren Zuhörern erwarten und was diese idealerweise im Anschluss tun sollten.
 

Die wichtigsten Tipps für die Gestaltung Ihrer letzten Folie:

  1. Nutzen Sie die letzte Folie, um Ihr Publikum zu informieren, was es als nächstes tun kann. In Marketingdeutsch: Platzieren Sie Ihren „Call-to-Action“.

  2. Verwenden Sie einen Aufruf zum Handeln, oder zeigen Sie die nächsten Schritte auf, um Ihre Zuhörer auf ein Ziel zu lenken. Vielleicht möchten Sie, dass sie Ihnen Feedback zu Ihrer Präsentation geben, online eine Bewertung schreiben, sich für Ihren Newsletter anmelden, eine bestimmte Webseite besuchen oder sich über soziale Medien mit Ihnen in Verbindung setzen. Werden Sie hier konkret, aber übertreiben Sie es nicht. Nutzen Sie lieber nur 1-2 Handlungsaufforderungen.

  3. Bei internen Präsentationen oder Projektstatusberichten sollten die nächsten Schritte am Ende des Meetings konkret festgelegt und Aufgabenpakete verteilt werden. Welche Aufgaben wird wer bis wann erledigt haben?

  4. Sagen Sie Ihrem Publikum, was dieses nun tun kann. Geben Sie klare Handlungsanweisungen und Ziele vor. Möchten Sie eine abschließende Entscheidung von Ihren Vorgesetzten zu einem Projektvorschlag? Dann weisen Sie auf Ihrer Folie durch eine klare schriftliche Aussage darauf hin und lassen Sie diese bis zum Schluss stehen.

Fazit: Der gelungene Abschluss Ihrer Präsentation

Es kommt bei erfolgreichen Verkaufsabschlüssen und auch bei PowerPoint-Präsentationen immer auf den richtigen Abschluss und die Gestaltung Ihrer Abschlussfolie an. Schon vor Beginn Ihrer Präsentation sollten Sie sich Ihre Ziele konkret vor Augen halten und einen Abschluss entwickeln, der nachhaltig in Erinnerung bleibt und Ihre Zielgruppe zu den von Ihnen geplanten Handlungen motiviert.