Industrie 4.0

Industrie 4.0 PowerPoint-Vorlage

(D2778)

Unsere Industrie 4.0 Präsentation zeigt Ihnen und Ihrem Team die vollautomatisierte Zukunft einer modern vernetzten Businesswelt. Unter dem Begriff der Industrie 4.0 sammeln sich verschiedene Formen der intermaschinellen Kommunikation.

Das Ziel ist es, mehrere Maschinen innerhalb einer Produktionskette selbstständig Informationen austauschen und verwerten zu lassen. So wird die Effizienz Ihrer Produktionskette gesteigert, während gleichzeitig Fehlerrisiken eingedämmt werden sollen. Unsere Vorlage zur Industrie 4.0 umfasst wichtige Definitionen, strategisch strukturelle Vorschläge und praxisorientierte Fallbeispiele.

Nutzen Sie die Vorteile der vollautomatischen Industrie 4.0 auch in Ihrem Unternehmen. Hier geht's direkt zum Download!

*
Anzahl
32
Preis / Folie
1.82 €
Formate
(16:9) / (4:3)
Sprachen
DE / EN

Ihre Industrie 4.0 Präsentation

Unsere Folien für PowerPoint zeigen Ihnen, wie die selbstständig miteinander kommunizierenden Maschinen der Industrie 4.0 Ihren Produktionsprozess optimieren können.

Die vernetzte Produktion der Industrie 4.0

Das Internet der Dinge hat die Grundlagen für eine vernetzte Fabrik geschaffen. Das Konzept dieser Industrie 4.0 ist einfach: in den verschiedensten Geräten werden kleine Datenspeicher verbaut, die per Funk ausgelesen und beschrieben werden können. Über das Internet oder ein anderes Netzwerk können diese Daten miteinander verknüpft und weiterverarbeitet werden. Wendet man diese Technik nun auf die Maschinen und Geräte einer Fabrik an, entsteht ein sogenanntes „cyber-physical system“ (CPS), also eine Infrastruktur, in der die einzelnen Maschinen des Produktionsprozesses selbstständig miteinander kommunizieren können.

Effizienzsteigerung nach der Industrie 4.0 Präsentation

Die Technologie der Industrie 4.0 führt zu einer „intelligenten“ Vernetzung des Produktions- und Logistikgewerbes. „Intelligente Vernetzung“ meint hier folgendes: innerhalb einer Fertigungshalle können die einzelnen Maschinen selbstständig Daten untereinander austauschen und den Status anderer Arbeitsschritte erfragen. Anhand dieser Informationen ist es ihnen möglich, ihre eigene Aktivität dynamisch anzugleichen. Sie sind also im weitesten Sinne in der Lage, eigenständig zu lernen. Hierbei spricht man von einer „vertikalen“ Integration des Konzepts, also innerhalb einer bestimmten Firma. Es lässt sich aber auch „horizontal“ auf die komplette Wertschöpfungskette anwenden. Vor- oder nachgelagerte Industrien können somit vollautomatisch relevante Daten austauschen und selbsttätig den Materialfluss und die Logistik optimieren.

In unserer Foliensammlung für PowerPoint haben wir Ihnen die wichtigsten Informationen zur Industrie 4.0 anschaulich zusammengefasst. Sie erhalten Schaubilder zur möglichen Struktur einer vernetzten Fabrik, Empfehlungen zur konkreten Umsetzung und Informationen über mögliche Vor- und Nachteile des Konzepts. Eine Reihe von Statistiken und Daten zu den Entwicklungsprognosen und dem Forschungsbedarf erlauben einen Blick in die Zukunft. Nutzen Sie unsere Präsentationsvorlagen zur Industrie 4.0, um Ihre Kunden, Mitarbeiter oder Vorgesetzten über die Technologie der vernetzten Produktion zu informieren.

Mit unseren Folien zur Industrie 4.0 …

  • erhalten Sie die wichtigsten Fakten zum Konzept vernetzter Fabriken
  • veranschaulichen Sie technische Realisierungsmöglichkeiten in Ihrem Unternehmen
  • stellen Sie die Vor- und Nachteile von autonom kommunizierenden Maschinen gegenüber

Diese PowerPoint-Vorlage enthält:

  • Definition „Industrie 4.0“
  • Folien zur vertikalen und horizontalen Integration des Konzepts
  • Internet der Dinge als Grundlage für die Industrie 4.0
  • mögliche Struktur einer vernetzten Fabrik
  • Einfluss der Technologie auf Unternehmen und Mitarbeiter
  • Entwicklung von der ersten Dampfmaschine bis zur Industrie 4.0
  • Maßnahmen und Empfehlungen zur Umsetzung der vernetzten Produktion
  • Fallbeispiele (z.B. kurzfristiger Lieferantenwechsel)
  • Vor- und Nachteile des Ansatzes in einer Gegenüberstellung
  • Zukunftsprognosen und Expertenmeinungen
Industrie 4.0
Industrie 4.0
Industrie 4.0
Industrie 4.0
Industrie 4.0
Industrie 4.0
Industrie 4.0
Industrie 4.0
Industrie 4.0
Industrie 4.0
Industrie 4.0
Industrie 4.0
Industrie 4.0
Industrie 4.0
Industrie 4.0
Industrie 4.0
Industrie 4.0
Industrie 4.0
Industrie 4.0
Industrie 4.0
Industrie 4.0
Industrie 4.0
Industrie 4.0
Industrie 4.0
Industrie 4.0
Industrie 4.0
Industrie 4.0
Industrie 4.0
Industrie 4.0
Industrie 4.0
Industrie 4.0
Industrie 4.0
Industrie 4.0
Industrie 4.0
Industrie 4.0
Industrie 4.0
Industrie 4.0
Industrie 4.0
Industrie 4.0
Industrie 4.0
Industrie 4.0
Industrie 4.0
Industrie 4.0
Industrie 4.0
Industrie 4.0
Industrie 4.0
Industrie 4.0
Industrie 4.0
Industrie 4.0
Industrie 4.0
Industrie 4.0
Industrie 4.0
Industrie 4.0
Industrie 4.0
Industrie 4.0
Industrie 4.0
Industrie 4.0
Industrie 4.0
Industrie 4.0
Industrie 4.0
Industrie 4.0
Industrie 4.0
Industrie 4.0
Industrie 4.0