Work-Life-Balance

Work-Life-Balance PowerPoint-Vorlage

(D2820)

Gestalten Sie Ihre individuelle Work-Life-Balance Präsentation mit unserer PowerPoint-Vorlage! Bringen Sie das private und berufliche Leben Ihres Teams in Einklang.

Unsere Vorlage bietet Ihnen fundierte Informationen, Methoden und die wichtigsten Aspekte der Work-Life-Balance in Form von Schaubildern und Grafiken. Steigern Sie die Motivation Ihres Teams und profitieren Sie nachhaltig von glücklichen Mitarbeiter:innen.

Ihre Work-Life-Balance Präsentation erstellen Sie mit unserer Vorlage im Handumdrehen. Profitieren Sie vom professionellen Design und der techinischen Möglichkeiten. Jetzt zum Download!

*
Anzahl
64
Preis / Folie
0.91 €
Formate
(16:9) / (4:3)
Sprachen
DE / EN

Ihre Work-Life-Balance Präsentation für PowerPoint!

Mehr Motivation und Leistungsfähigkeit am Arbeitsplatz: Unsere Vorlage zur Work-Life-Balance zeigt Ihnen, wie Sie die Arbeitsbedingungen in Ihrer Firma verbessern können.


Work-Life-Balance in Einklang bringen

Privat- und Berufsleben, die in einem ausgewogenen Gleichgewicht stehen – das ist der Zustand der Work-Life-Balance. Als wesentlicher Teil des betrieblichen Gesundheitsmanagements kommt eine gute Work-Life-Balance nicht nur den Mitarbeitern, sondern auch dem Unternehmen als Ganzem zugute. Sie erhöht die Motivation der Belegschaft und kann zur (Weiter-) Entwicklung der Arbeitgebermarke positiv beitragen.


Überbelastung und Burnout muss nicht sein

Eine berufliche Überbelastung, sei es in Form von starkem Termindruck, utopischen Vorgaben oder mangelnder Unterstützung, lässt das Gleichgewicht schnell auf die Seite der Arbeit kippen. Die Folgen reichen von mangelnder Freizeit über Schlaflosigkeit bis hin zu Burnout und seinen körperlichen wie mentalen Folgen. In jedem Fall wirkt sich eine solche kontinuierliche Überforderung leistungsmindernd auf den Arbeitnehmer aus und schadet damit auch dem Unternehmen. Mit einem gut durchdachten Work-Life-Balance-Konzept können Sie beides verhindern.

Unsere PowerPoint-Vorlage zeigt Ihnen, auf welche Art und Weise Sie eine angenehme Arbeitsatmosphäre für Ihre Belegschaft schaffen können. Die wichtigsten Aspekte und Hintergrundinformationen der Work-Life-Balance sind darin in Form von Schaubildern und Grafiken zusammengefasst. Dazu gehören neben grundlegenden Erläuterungen zu Gesundheitsaspekten und dem modernen Berufsleben auch eine Vorstellung bewährter Methoden und Vorgehensweise zur Verbesserung der Work-Life-Balance. Gestalten Sie Ihre individuelle Work-Life-Balance Präsentation in PowerPoint!


Mit unserer PowerPoint-Vorlage können Sie …

  • wichtige Konzepte der Work-Life-Balance präsentieren
  • mögliche Verbesserungen Ihrer Arbeitsbedingungen durchspielen
  • Ihre individuelle Umsetzungsidee vorstellen


Diese PowerPoint-Vorlage enthält:

  • Informationen zu betrieblichem Gesundheitsmanagement
  • Zusammenspiel von Unternehmen, Mitarbeitern und Gesellschaft
  • Stressoren vs. Ressourcen
  • Interne und externe Effekte der Work-Life-Balance
  • Statistiken zur Work-Life-Balance
  • Positive Effekte der Work-Life-Balance für Unternehmen
  • Work-Life-Balance als Aufgabe des Managements
  • Erwartungen/Angebote von Arbeitgebern und Mitarbeitern
  • Vorgehensweise zum Erreichen einer Work-Life-Balance
  • Kriterien zur Erfolgsprüfung von Work-Life-Balance-Maßnahme
Work-Life-Balance
Work-Life-Balance
Work-Life-Balance
Work-Life-Balance
Work-Life-Balance
Work-Life-Balance
Work-Life-Balance
Work-Life-Balance
Work-Life-Balance
Work-Life-Balance
Work-Life-Balance
Work-Life-Balance
Work-Life-Balance
Work-Life-Balance
Work-Life-Balance
Work-Life-Balance
Work-Life-Balance
Work-Life-Balance
Work-Life-Balance
Work-Life-Balance
Work-Life-Balance
Work-Life-Balance
Work-Life-Balance
Work-Life-Balance
Work-Life-Balance
Work-Life-Balance
Work-Life-Balance
Work-Life-Balance
Work-Life-Balance
Work-Life-Balance
Work-Life-Balance
Work-Life-Balance
Work-Life-Balance
Work-Life-Balance
Work-Life-Balance
Work-Life-Balance
Work-Life-Balance
Work-Life-Balance
Work-Life-Balance
Work-Life-Balance
Work-Life-Balance
Work-Life-Balance
Work-Life-Balance
Work-Life-Balance
Work-Life-Balance
Work-Life-Balance
Work-Life-Balance
Work-Life-Balance
Work-Life-Balance
Work-Life-Balance
Work-Life-Balance
Work-Life-Balance
Work-Life-Balance
Work-Life-Balance
Work-Life-Balance
Work-Life-Balance
Work-Life-Balance
Work-Life-Balance
Work-Life-Balance
Work-Life-Balance
Work-Life-Balance
Work-Life-Balance
Work-Life-Balance
Work-Life-Balance
Work-Life-Balance
Work-Life-Balance
Work-Life-Balance
Work-Life-Balance
Work-Life-Balance
Work-Life-Balance
Work-Life-Balance
Work-Life-Balance
Work-Life-Balance
Work-Life-Balance
Work-Life-Balance
Work-Life-Balance
Work-Life-Balance
Work-Life-Balance
Work-Life-Balance
Work-Life-Balance
Work-Life-Balance
Work-Life-Balance
Work-Life-Balance
Work-Life-Balance
Work-Life-Balance
Work-Life-Balance
Work-Life-Balance
Work-Life-Balance
Work-Life-Balance
Work-Life-Balance
Work-Life-Balance
Work-Life-Balance
Work-Life-Balance
Work-Life-Balance
Work-Life-Balance
Work-Life-Balance
Work-Life-Balance
Work-Life-Balance
Work-Life-Balance
Work-Life-Balance
Work-Life-Balance
Work-Life-Balance
Work-Life-Balance
Work-Life-Balance
Work-Life-Balance
Work-Life-Balance
Work-Life-Balance
Work-Life-Balance
Work-Life-Balance
Work-Life-Balance
Work-Life-Balance
Work-Life-Balance
Work-Life-Balance
Work-Life-Balance
Work-Life-Balance
Work-Life-Balance
Work-Life-Balance
Work-Life-Balance
Work-Life-Balance
Work-Life-Balance
Work-Life-Balance
Work-Life-Balance
Work-Life-Balance
Work-Life-Balance
Work-Life-Balance
Work-Life-Balance
Work-Life-Balance
Work-Life-Balance