Stakeholder-Analyse

Stakeholder-Analyse PowerPoint-Vorlage

(D2461)

Mit unserer Stakeholder-Analyse-Vorlage für PowerPoint schaffen wir Ihnen Beihilfe zur Darstellung von projekt- oder unternehmensbezogenen Interessensgruppen. Eine Stakeholderanalyse untersucht alle Beziehungen innerhalb eines wirtschafltichen Makrokosmos und umfasst dabei alle indirekt und direkt betroffenen Personen.

Unsere PowerPoint-Foliensammlung bietet Ihnen eine Vielzahl an professionell designten und technisch ausgetüftelten Vorlagen zum Thema der Stakeholderanalyse.

Bringen Sie alle Stakeholder unter einen Hut, um Konflikte aufzudecken und neuen Risiken organisatorisch vorzubeugen. Hier geht's zum Download!

*
Anzahl
72
Preis / Folie
0.81 €
Formate
(16:9) /
Sprachen
DE / EN

Ihre Stakeholderanalyse-Vorlage für PowerPoint

Projektumfeldanalyse, Einfluss-Interessen-Matrix, Macht-, Legitimations- und Dringlichkeitsmodell oder analytischer Hierarchiebildungsprozess (AHP) – unsere Sammlung bietet Ihnen Vorlagen zum erfolgreichen Projektmanagement.

Ganzheitliche Stakeholder-Analyse: Berücksichtigung aller Interessengruppen

Jede unternehmerische Tätigkeit muss nicht nur mit den Interessen der Anteilseigner (Shareholder), sondern auch mit denen anderer Anspruchsgruppen in Einklang gebracht werden. Zu den Stakeholdern gehören alle, die direkt oder indirekt von den Entscheidungen des Unternehmens betroffen sind, also Arbeitnehmer, Kunden, Lieferanten, Staat und Öffentlichkeit. Eine gezielte Untersuchung dieser Beziehungen dient der frühzeitigen Erkennung von Risiken.

Minimierung der Projektrisiken

Das Portfolio der Stakeholder-Analyse enthält Werkzeuge, mit denen externe wie interne Interessengruppen eingeordnet und bewertet werden können. In vier Schritten beschreibt dieses Konzept den Untersuchungsprozess: Identifikation, Darstellung der Beziehungen, Bewertung der Risiken und Ableitung von Maßnahmen. Eine mathematische Methode, der analytische Hierarchiebildungsprozess (AHP), unterstützt hier bei der Entscheidungsfindung.
Diese Vorlage kann die oft komplizierten Beziehungen einzelner Anspruchsgruppen mithilfe anschaulicher Grafiken zeigen. Daneben stellt eine Toolbox weitere gestalterische Bausteine zur Verfügung. Ein ausführliches Tabellen- und Matrizensystem, das u. a. eine Einfluss-Interessen-Matrix oder einen Communication and Reporting Plan enthält, ermöglicht Ihnen eine intensivere Analyse einzelner Aspekte.

Unsere Bausteine einer Stakeholder-Analyse bieten Ihnen

  • die Möglichkeit, die Beziehungen der Stakeholder übersichtlich darzustellen
  • Werkzeuge, um eventuelle Risiken zu erkennen und abzuwägen
  • ein ausführliches System aus Tabellen und Matrizen

Diese PowerPoint-Vorlage enthält:

  • 4 Schritte zur Durchführung einer Stakeholder-Analyse
  • Aufzählung externer und interner Stakeholder (inklusive grafische Übersichten)
  • Macht-, Legitimation- und Dringlichkeitsmodell
  • Stakeholder-Map
  • verschiedene Versionen einer Projektumfeldanalyse (PUMA)
  • mehrere Toolboxen mit Grafikbausteinen
  • Interessen, Erwartungen, Beziehungen und Rollen der Stakeholder
  • Tabellen zur Auflistung und Bewertung einzelner Stakeholder
  • Portfolio-, Einfluss-Interessen-, Präferenz- und Zielmatrizen
  • analytischer Hierarchiebildungsprozess (AHP)
  • Vorlagen zur Maßnahmenplanung
  • Communication and Reporting Plan
Stakeholder-Analyse
Stakeholder-Analyse
Stakeholder-Analyse
Stakeholder-Analyse
Stakeholder-Analyse
Stakeholder-Analyse
Stakeholder-Analyse
Stakeholder-Analyse
Stakeholder-Analyse
Stakeholder-Analyse
Stakeholder-Analyse
Stakeholder-Analyse
Stakeholder-Analyse
Stakeholder-Analyse
Stakeholder-Analyse
Stakeholder-Analyse
Stakeholder-Analyse
Stakeholder-Analyse
Stakeholder-Analyse
Stakeholder-Analyse
Stakeholder-Analyse
Stakeholder-Analyse
Stakeholder-Analyse
Stakeholder-Analyse
Stakeholder-Analyse
Stakeholder-Analyse
Stakeholder-Analyse
Stakeholder-Analyse
Stakeholder-Analyse
Stakeholder-Analyse
Stakeholder-Analyse
Stakeholder-Analyse
Stakeholder-Analyse
Stakeholder-Analyse
Stakeholder-Analyse
Stakeholder-Analyse
Stakeholder-Analyse
Stakeholder-Analyse
Stakeholder-Analyse
Stakeholder-Analyse
Stakeholder-Analyse
Stakeholder-Analyse
Stakeholder-Analyse
Stakeholder-Analyse
Stakeholder-Analyse
Stakeholder-Analyse
Stakeholder-Analyse
Stakeholder-Analyse
Stakeholder-Analyse
Stakeholder-Analyse
Stakeholder-Analyse
Stakeholder-Analyse
Stakeholder-Analyse
Stakeholder-Analyse
Stakeholder-Analyse
Stakeholder-Analyse
Stakeholder-Analyse
Stakeholder-Analyse
Stakeholder-Analyse
Stakeholder-Analyse
Stakeholder-Analyse
Stakeholder-Analyse
Stakeholder-Analyse
Stakeholder-Analyse
Stakeholder-Analyse
Stakeholder-Analyse
Stakeholder-Analyse
Stakeholder-Analyse
Stakeholder-Analyse
Stakeholder-Analyse
Stakeholder-Analyse
Stakeholder-Analyse