Formen können in PowerPoint auf viele unterschiedliche Weisen angepasst und gestaltet werden. Nachdem der Umriss entweder mit dem Freihandformwerkzeug gezeichnet wurde, oder eine der vordefinierten Formen ausgewählt wurde, lassen sich Füllung und Füllfarbe sowie der Rahmen anpassen. Diese Optionen sind in dem Reiter „Format“ innerhalb der „Zeichentools“ erreichbar, der erscheint, sobald eine Form in PowerPoint mit einem Mausklick markiert wird.

Füllfarbe:
Die Füllfarbe mit der die Innenfläche der Form ausgefüllt wird, lässt sich auf zwei Arten festlegen. Unter „Format“ kann in der Kategorie „Formenarten“ unter dem Punkt „Fülleffekt“ ein Kontextmenü ausgeklappt werden, aus dem Sie eine Reihe von vordefinierten Farben auswählen können oder eine eigene Füllfarbe festlegen können. Ein anderer Weg ist es, mittels Rechtsklick auf die Form und der Option „Form formatieren…“ das Dialogfenster zur Formatierung der Form zu öffnen. Dort können Sie unter dem Bereich „Füllung“ eine einfarbige Füllung festlegen und so die Form mit einer durchgängigen Farbe befüllen.

Füllung:
Die Füllung einer Form kann außerdem mit einem Farbverlauf, einer Bild- oder Texturfüllung, einer Musterfüllung oder einer Folienhintergrundfüllung befüllt werden. Unter dem Menüpunkt Farbverlauf können Sie Grundfarbe, Position, Richtung und Winkel, sowie sämtliche andere Parameter für den Farbverlauf konfigurieren. Bei einer Bild- oder Texturfüllung können Sie eine voreingestellte Textur auswählen oder eine eigene Grafik einfügen, die sich dann z. B. nebeneinander angeordnet als Textur darstellen lässt. Bei einer Musterfüllung steht eine Auswahl vordefinierter Muster zur Verfügung, mit dem die Form befüllt werden kann. Die Hintergrund- und Vordergrundfarbe kann dabei frei festgelegt werden.

Rahmen:
Der Rahmen – also die Außenlinie einer Form – lässt sich unter dem Punkt „Formkontur“ innerhalb des Reiters „Format“ konfigurieren. Sie können die Linienstärke, die Art der Linienführung (z. B. punktiert oder gestrichelt) sowie die Linienfarbe festlegen. Es kann außerdem auf eine Außenlinie verzichtet werden, indem die Option „Kein Rahmen“ ausgewählt wird.

Siehe auch: Fülleffekt, Formen