Unter dem Zuschneiden eines Bildes versteht man im Bereich der Computergrafik in der Regel die Reduktion des Gesamtbildes auf einen Bildausschnitt. Im Gegensatz zum Freistellen, ist das Ziel dabei nicht, einen bestimmten Teilbereich des Bildes zu isolieren, sondern vielmehr das Hervorkehren eines für die jeweilige Darstellung relevanten Teilabschnittes. Dies kann z. B. der Fall sein, wenn Sie aus einem Gruppenfoto einzelne Porträtbilder ausschneiden möchten.
In PowerPoint können Sie eingefügte Grafiken mit der Funktion „Zuschneiden“ innerhalb der „Bildtools“ auf die gewünschte Größe zuschneiden. Klicken Sie zunächst auf die Schaltfläche „Zuschneiden“. Ein Auswahlrechteck erscheint, das Sie beliebig verschieben und auseinander bzw. zusammenziehen können, um den richtigen Bildausschnitt zu erreichen. Klicken Sie dann noch einmal auf „Zuschneiden“ um den Ausschnitt als solchen zu erhalten. Sie können durch einen Klick auf den Pfeil innerhalb der Schaltfläche „Zuschneiden“ zusätzliche Optionen auswählen und so das Bild z. B. auf eine bestimmte Form, wie etwa auf einen Stern oder auf einen Pfeil, zuschneiden.

Siehe auch: Bild, Bild freistellen