Das Flächen-Säulendiagramm ist eine Variante des Säulendiagramms, bei dem im Unterschied zum regulären Säulendiagramm, die Breiten der Säulen ebenfalls Aussagekraft besitzen. So kann durch die Breite der Säule z. B. der prozentuale Anteil einer Messgröße an der Gesamtmenge dargestellt werden, während mit der Höhe der Säule der Absolutwert der Messgröße angezeigt wird.
Ein weiteres Darstellungsmerkmal ist das potenzielle Fehlen von Zwischenräumen zwischen den Säulen. Diese Darstellungsform wird in der Regel dann angewendet, wenn die Werte der einzelnen Säulen zu einem Gesamtwert summiert werden. Beispielsweise kann so eine Darstellung einzelner Produktgruppen (X-Achse) und ihrem Anteil an der Gesamtproduktion (Säulenbreite), sowie deren individueller Profitabilität (Ausprägung der einzelnen Säulen auf der Y-Achse) erfolgen.

 

Histogramm:

Das Histogramm ist eine Sonderform des Flächen-Säulendiagramms. Beim Histogramm besteht eine Beziehung zwischen der Höhe und der Breite der Säule, damit können Intervalle der einzelnen Kategorien mit unterschiedlichen Breiten visualisiert werden. So lässt sich etwa die Häufigkeitsverteilung um einen bestimmten Punkt herum hervorheben.