Blasendiagramme können zur Darstellung von mehr als zwei Variablen verwendet werden. Wie bei Punkt- oder Liniendiagrammen werden die Werte von zwei Variablen über die X- und die Y-Achse aufgetragen, zusätzlich werden die Punkte durch Blasen ersetzt. Diesen Blasen kann man einen oder mehrere Werte zuweisen, damit können innerhalb eines Diagramms weitere Informationen vermittelt werden. So ist man beispielsweise in der Lage, die bei einem Bauprojekt geleistete Transportmenge und die dafür eingesetzten Fahrzeuge über die Dauer des Projektes gleichzeitig darzustellen. Neben einer zweidimensionalen Darstellung ist auch eine dreidimensionale Darstellung möglich. Es können sowohl negative Werte als auch positive Werte dargestellt werden, eine gemeinsame Darstellung von negativen und positiven Werten ist allerdings nicht möglich.

Es gibt drei gängige Darstellungsvarianten für Blasendiagramme:

Quantitative Darstellung

Bei der quantitativen Darstellung von Variablen hängt, wie bereits erwähnt, die Größe der Blase vom Wert der Variable ab. Damit das Blasendiagramm für den Betrachter leichter lesbar ist sollten in der Legende einige Blasen mit den dazu gehörigen Werten dargestellt werden. Eine andere Möglichkeit die Lesbarkeit eines solchen Diagramms zu erhöhen, besteht darin den jeweiligen Werte in oder an der Blase anzuzeigen. Außerdem können die Werte codiert mit einem Verweis auf eine Referenztabelle oder Legende in den Blasen abgebildet werden.

Qualitative Darstellung von Variablen

Man kann den einzelnen Blasen auch unterschiedliche Kategorien zuweisen. Dabei erhält jede Variable – zum Beispiel ein Fahrzeug – eine Blase, die ihr eindeutig zugeordnet ist. So könnte in diesem Beispiel etwa dargestellt werden, wieviel Treibstoff jedes individuelle Fahrzeug bei welcher Distanz an jedem Tag einer Woche verbraucht hat. Für die jeweiligen Blasen können entweder unterschiedliche Größen oder unterschiedliche Farben verwendet werden.

Blasen mit mehreren Variablen

Anstelle von Blasen können beispielsweise auch Kuchendiagramme eingesetzt werden, wodurch auf einer weiteren Ebene Informationen abgebildet werden können. Der Einsatz einer solchen Variante des Blasendiagramms ist etwa denkbar, wenn die Entwicklung eines zusammengesetzten Wertes über einen Zeitraum hinweg dargestellt werden soll. Dies könnte z. B. die Entwicklung von Lohn- Material- und Treibstoffkosten über einige Jahre hinweg in einem Transportunternehmen sein. Dabei würden die drei Kostenfaktoren in Kuchendiagrammen abgebildet, die Position entlang der X-Achse würde den Zeitraum darstellen und die Position des Kuchendiagramms auf der Y-Achse die Gesamtkosten zum gegebenen Zeitpunkt.