Six Sigma

Six Sigma PowerPoint-Vorlage

(D2724)

Definieren, messen, analysieren, verbessern und kontrollieren: mit DMAIC und anderen Analysewerkzeugen der Six Sigma Methode wird Qualitätsmanagement leicht umgesetzt – ideal für Ihre Six Sigma-Präsentation.

Gängige Werkzeuge wie die 7x7 Toolbox oder Vorlagen des 12-Schritte-Umsetzungsmodells können Ihnen dabei helfen, persönliche Daten mit praxisorientierten, geprüften Techniken schnell zu analysieren. Ihre Ergebnisse können sie dann anschließend professionell visualisieren und vereinfacht erläutern.

Laden Sie daher jetzt Ihre Six Sigma-Präsentation für PowerPoint herunter!

*
Anzahl
52
Preis / Folie
1.81 €
Formate
(16:9) / (4:3)
Sprachen
DE / EN

Alles für Ihre Präsentation mit der Six Sigma-Methode:

DMAIC und DMADOV-Prozess, Gaußsche Glockenkurve und alle relevanten Six Sigma-Messwerte in einem Set in professionellen PowerPoint-Darstellungen.


Mit der Six Sigma Methode Qualitätsmanagement bemessen und umsetzen

Six Sigma befasst sich mit Problemlösungen innerhalb des Qualitätsmanagements und der statistischen Überwachung von Geschäftsvorgängen um Prozesse zu optimieren. Ziel ist, die Anforderungen des Kunden bestmöglich zu erfüllen und eine Verbindung zwischen allen Prozessbeteiligten und dem Management herzustellen. Ebenso beinhaltet die Six Sigma-Methode die Einführung sicherer Lösungen, die Prozesse als Ganzes erfassen und verstehen sowie die Messung und Behebung möglicher Variationen (Abweichungen). Nutzen Sie daher unsere PowerPoint-Vorlagen, um Ihre Six Sigma-Präsentation gezielt zu gestalten.
Das Six Sigma-Prinzip benutzt hierfür bestimmte Hilfsmittel, die vor allem numerische Kennzahlen ermitteln. Solche Hilfsmittel sind z.B. der DMAIC-Kreislauf, der den Nutzen bestehender Projekte misst und ihn dann erhöhen soll. DMAIC ist eine Abkürzung für die Maßnahmen Define (definieren), Measure (messen), Analyze (analysieren), Improve (verbessern) und Control (kontrollieren), wobei jede Stufe des Six Sigma-Verbesserungsprozesses ihre eigenen Analyseverfahren beinhaltet. 


DMAIC, DMADOV und Projektrollen für Ihre Six Sigma-Methode in PowerPoint

Bezogen auf Design-Prozesse bezeichnet man den Six Sigma-Vorgang als DMADOV, bei dem die Stufen des Optimierungsprozesses leicht abweichen: Define (definieren), Measure (messen), Analyze (analysieren), Design (designen), Optimize (optimieren) und Verify (verifizieren). Um all diese Prozesse darzustellen, verwenden Sie die jeweils passende Six Sigma-Grafik aus diesem PowerPoint-Vorlagen-Set.
Die Teilnehmer des Six Sigma-Projektes sind einer Hierarchie unterstellt, in der ihnen verschiedene Rollen wie Champion, Master Black Belt, Black Belt, Green Belt und Yellow Belt zugewiesen werden. Der Steuerkreis ist dem Six Sigma-Prozess übergeordnet und im Unternehmensmanagement verwurzelt.


Mithilfe der Six Sigma Methode können Sie…

  • mit illustrativen Designs Qualität vermitteln
  • Konzepte Mitarbeitern verständlich darstellen
  • von detaillierten Vorlagen zum DMAIC-Prozess profitieren


Diese PowerPoint-Vorlage für Ihre Six Sigma-Präsentation enthält:

  • Definitionen
  • Vorlage zur Breakthrough-Strategie
  • Schaubilder zum DMAIC-Zyklus + Erklärungen
  • Schaubilder zum DMADOV-Prozess
  • 12-Schritte-Umsetzungsmodell
  • Vorlagen zur Gaußschen Glockenkurve
  • Six-Sigma-Pyramide (versch. Darstellungen)
  • Vorlagen zur zeitlichen Planung der DMAIC-Phasen
  • Vorlage zur Trainingsstrategie
  • 7 x 7 Toolbox
  • Worksheets zum Projektstatus
Six Sigma
Six Sigma
Six Sigma
Six Sigma
Six Sigma
Six Sigma
Six Sigma
Six Sigma
Six Sigma
Six Sigma
Six Sigma
Six Sigma
Six Sigma
Six Sigma
Six Sigma
Six Sigma
Six Sigma
Six Sigma
Six Sigma
Six Sigma
Six Sigma
Six Sigma
Six Sigma
Six Sigma
Six Sigma
Six Sigma
Six Sigma
Six Sigma
Six Sigma
Six Sigma
Six Sigma
Six Sigma
Six Sigma
Six Sigma
Six Sigma
Six Sigma
Six Sigma
Six Sigma
Six Sigma
Six Sigma
Six Sigma
Six Sigma
Six Sigma
Six Sigma
Six Sigma
Six Sigma
Six Sigma
Six Sigma
Six Sigma
Six Sigma
Six Sigma
Six Sigma
Six Sigma
Six Sigma
Six Sigma
Six Sigma
Six Sigma
Six Sigma
Six Sigma
Six Sigma
Six Sigma
Six Sigma
Six Sigma
Six Sigma
Six Sigma
Six Sigma
Six Sigma
Six Sigma
Six Sigma
Six Sigma
Six Sigma
Six Sigma
Six Sigma
Six Sigma
Six Sigma
Six Sigma
Six Sigma
Six Sigma
Six Sigma
Six Sigma
Six Sigma
Six Sigma
Six Sigma
Six Sigma
Six Sigma
Six Sigma
Six Sigma
Six Sigma
Six Sigma
Six Sigma
Six Sigma
Six Sigma
Six Sigma
Six Sigma
Six Sigma
Six Sigma
Six Sigma
Six Sigma
Six Sigma
Six Sigma
Six Sigma
Six Sigma
Six Sigma
Six Sigma